26.10.2013

handball WSW

Erfolgreiches WSW-Handballcamp mit Chrischa Hannawald

40 Kinder zwischen 8 und 14 Jahren besuchten vom 22. bis 24. Oktober das WSW-Handballcamp in der Sporthalle Krühbusch.

Zum Abschluss des WSW-Handballcamps mit Chrischa Hannawald (hinten, 2. von rechts) schauten auch BHC-Trainer Sebastian Hinze (hinten links), WSW-Geschäftsführer Wolfgang Herkenberg (daneben) und BHC-Spieler Arnor Gunnarsson in der Sporthalle Krühbusch vorbei.Zum Abschluss des WSW-Handballcamps mit Chrischa Hannawald (hinten, 2. von rechts) schauten auch BHC-Trainer Sebastian Hinze (hinten links), WSW-Geschäftsführer Wolfgang Herkenberg (daneben) und BHC-Spieler Arnor Gunnarsson in der Sporthalle Krühbusch vorbei.

Die WSW haben das Camp gemeinsam mit dem BHC und der Handballschule des Ex-Nationalspielers Chrischa Hannawald in den Herbstferien anboten. Die handballbegeisterten Mädchen und Jungen konnten hier ihre spielerischen Fähigkeiten unter professioneller Anleitung verbessern. Natürlich kam auch der Spaß am Spiel nicht zu kurz.

Aktuelle Stellenangebote:

„Die Wuppertaler Stadtwerke engagieren sich stark im Bereich der Sport- und Nachwuchsförderung und deshalb freuen wir uns, in Chrischa Hannawald einen Experten für das Projekt ‚Handballcamp‘ gefunden zu haben“, so WSW-Geschäftsführer Wolfgang Herkenberg.

Trainiert wurde jeweils von 9 bis 16 Uhr. Das Training am Vormittag umfasste Übungen zu Koordination, Wurf-Sprungtechniken sowie Passen und Fangen. An den Nachmittagen konnten die Nachwuchs-Handballer in Mini-Turnieren ihre am Vormittag gelernten Fähigkeiten gleich anwenden.

____________________

Quelle: WSW

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.