23.10.2013

Betriebssicherheit Produktdesign Produktentwicklung Produktpiraterie Produktsicherheit Verbraucherschutz Wirtschaftsregion Bergisches Städtedreieck

Design, Ergonomie und Sicherheit bei der Produktentwicklung

Hierzu wird Graveurmeister Lutz Gathmann aus Düsseldorf am 29. Oktober beim 95. Sicherheitswissenschaftlichen Kolloquium der Bergischen Universität Wuppertal sprechen.

Sicherheits- und gesundheitsgerecht konstruierte und hergestellte Produkte liefern den vorgreifenden Gefahrenschutz für Verbraucherinnen und Verbraucher sowie für Beschäftigte in der Arbeitswelt. Im Europäischen Wirtschaftsraum dürfen überhaupt nur sichere und gesundheitsgerechte Produkte auf dem Markt bereitgestellt werden. Zudem kann durch die Integration dieser Faktoren in die Produktentwicklung der Entwicklungsprozess betriebswirtschaftlich optimiert werden.

Design plus Produktsicherheit: Lutz Gathmann Design, DüsseldorfDesign plus Produktsicherheit: Lutz Gathmann Design, Düsseldorf

Staatl. gepr. Techniker Lutz Gathmann („Design plus Produktsicherheit*“), seit 1981 vertraut mit den Grundlagen und der Praxis der Produktsicherheit sowie mit der Arbeitssicherheit in Kreativberufen, wird im Rahmen der Abendveranstaltung anhand von Praxisbeispielen relevante Aspekte für eine rechtsnormative Produktentwicklung aufzeigen.

Die öffentliche Abendveranstaltung findet Dienstag 29. Oktober 2013 ab 18:00 Uhr im Institut ASER e.V. (Corneliusstr. 31, Wuppertal) statt. Die Teilnahme ist kostenfrei; eine vorhergehende Anmeldung ist erforderlich. Anmeldung bitte unter Nennung des Veranstaltungstermins, der/s Teilnehmernamen/s und des Unternehmens bei Prof. Ralf Pieper (Bergische Universität Wuppertal) unter der E-Mail-Adresse rpieper@uni-wuppertal.de.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.