08.10.2013

Bell.Bialas.Neumann Landtagsabgeordnete

Landtagabgeordnete zu Besuch in der Partnerstadt Kosice

Bell.Bialas.Neumann: "eine würdige Kulturhauptstadt Europas!"

Bild-Kosice-SPDMdL-05.10.13Auch in Wuppertal war die Freude groß, als neben Marseille die Partnerstadt Kosice für 2013 zur Kulturhauptstadt Europas erklärt wurde. Nun reisten die Wuppertaler Landtagsabgeordneten Dietmar Bell, Andreas Bialas und Josef Neumann anlässlich dessen zu offiziellen Feierlichkeiten vom 4. – 7.  Oktober in die ostslowakische Stadt.

Aktuelle Stellenangebote:

Dietmar Bell, Andreas Bialas und Josef Neumann waren dabei Gäste  des „Europäischen Dialoges“, einer Veranstaltung zu der die slowakische Repräsentanz der Europäischen Kommission eingeladen hatte. An der hochkarätigen Diskussionsrunde nahm u.a. der Ministerpräsident der Slowakischen Republik Robert Fico teil. Perspektiven und weitere notwendige Schritte der europäischen Integration waren das Kernthema des leidenschaftlich und kontrovers geführten Diskurses. Dabei ging es wesentlich auch um die Frage einer weiteren osteuropäischen Öffnung der EU, ganz konkret am Beispiel der Ukraine. Darüber hinaus spielten die Themen des Umgangs mit der Minderheit der Roma und die Korruptionsbekämpfung eine zentrale Rolle in der Diskussion. Die Slowakei präsentierte sich dabei als selbstbewusster Teil der europäischen Familie. Die Debatte aus dem neuen Kulturzentrum wurde dabei live im Radio und im Fernsehen übertragen – sehr zur Überraschung der Abgeordneten. „Einen solchen Stellenwert hat die Diskussion bei uns sicherlich nicht“, so Dietmar Bell.

Die Abgeordneten hatten dann auch die Gelegenheit, mit Sandor Kali zu sprechen, der ehemaliger Oberbürgermeister der ungarischen Nachbarstadt Miskolc und Mitglied des ungarischen Parlamentes ist. Mit ihm wurde ausführlich über die aktuelle Situation in Ungarn unter der Regierung Orban gesprochen und dabei auch die Problematik der Minderheiten diskutiert.

Daneben stand der Besuch der umfangreichen kulturellen Aktivitäten in der Stadt, die vor allem in den neu geschaffenen Räumlichkeiten einer ehemaligen Kaserne und in der Innenstadt stattfinden. Dabei war es für die Abgeordneten sehr interessant zu sehen, mit welchem Selbstverständnis die Metropole der Ostslowakei sich präsentiert. „Viel Programm für junge Menschen in der Stadt, Einbindung der Bevölkerung und der Versuch, auch die Minderheiten partizipieren zu lassen: Das ist wirklich beeindruckend gewesen, resümiert Andreas Bialas. Frage  des Minderheitenschutzes in Ungarn und  generell um die politische Entwicklung Ungarns.

Aber nicht nur Kultur und Politik standen im Mittelpunkt des Besuches der Abgeordneten. Für Andreas Bialas wurde es auch noch sehr sportlich. Er ging beim 90. Kosicer Marathonlauf an den Start und absolvierte den Halbmarathon. „Auch das hat in einer tollen Atmosphäre stattgefunden – man merkt der Stadt die lange Läufertradition an“.

„Für uns waren es insgesamt sehr spannende, impressionsreiche Tage in Kosice. Die Stadt zeigte sich in ihrer ganzen Bandbreite und machte deutlich, dass sie zu Recht als eine der kulturellen Kristallisationspunkte der (ost-)europäischen Kulturszene gilt. Wir Wuppertaler können stolz darauf sein, dass Kosice eine unserer Partnerstädte ist“, so Bell, Bialas, Neumann am Ende ihres Aufenthaltes.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.