23.09.2013

Bayer

Bayer feierte mit Mitarbeitern und Bürgern aus Wuppertal

Mit einem öffentlichen Jubiläumsfest feierte Bayer am Samstag, 21. September, von 11 bis 17 Uhr, in der Historischen Stadthalle sein 150-jähriges Bestehen am Standort Wuppertal.

Neben den weltweiten Feierlichkeiten anlässlich des Jubiläums dankte das Unternehmen mit dieser Geburtstagsparty speziell allen Mitarbeitern, Bürgern und Partnern aus der Geburtsstadt und der Umgebung. „Wir möchten uns bei den Menschen in der Region für ihr Vertrauen und ihre Akzeptanz bedanken und gemeinsam mit ihnen und unseren Mitarbeitern, ohne die wir nicht dort wären wo wir heute sind, unser Jubiläum feiern“, betonte Dr. Klaus Jelich, Standortleiter Bayer HealthCare Wuppertal, während der Veranstaltung.

bayer-logo

In Wuppertal stand vor 150 Jahren die Wiege des Unternehmens. Aus der kleinen, aber visionären Farbenfabrik, die Friedrich Bayer und Johann Friedrich Weskott 1863 in Wuppertal-Barmen gründeten, ist heute ein weltweit tätiges Unternehmen mit über 110.000 Mitarbeitern geworden. Seit 150 Jahren schreibt Bayer in Wuppertal Erfolgsgeschichte, ganz im Sinne der Mission „Science For A Better Life“.

Diese Erfolgsgeschichte stand jetzt auch im Mittelpunkt des Jubiläumsfestes. So waren die Gäste eingeladen, sich auf eine spannende Reise durch die Bayer-Themenwelt und die Historie des Unternehmens zu begeben. Hier gab es ein vielfältiges Informations- und Unterhaltungsprogramm mit den Schwerpunkten „Gesundheit“, „Forschung und Entwicklung“, „Umwelt“, „Ausbildung und Karriere“, „Soziales Engagement“ sowie „Menschen bei Bayer“ zu entdecken.

Einen Höhepunkt des Jubiläumsfestes stellte die Ehrung von drei aktiven beziehungsweise ehemaligen Bayer-Mitarbeitern für ihr vorbildhaftes ehrenamtliches Engagement in Wuppertal dar. Der Chemotechniker Martin Hahn, der Abteilungsleiter Prozess-Analysetechnik Dr. Andreas Bäcker sowie Christel Lettner, vor ihrer Pensionierung als Personal-Sachbearbeiterin tätig, zählen zu den weltweit 150 Mitarbeitern, die Bayer anlässlich des Firmenjubiläums im Rahmen der Aktion „Vorbild sein lohnt sich!“ auszeichnet und unterstützt. Während Lettner sich als Patin um Grundschüler mit Lernschwächen kümmert, wandelt Dr. Bäcker mit Mitstreitern einen ehemaligen Supermarkt-Parkplatz in einen Kita-Spielplatz um und ist Hahn als Hobby-Dozent an der Junior-Uni Wuppertal engagiert. Die Bayer Cares Foundation, die Sozialstiftung von Bayer, ermöglicht die Umsetzung der Projekte mit einer Unterstützung in Höhe von insgesamt über 10.000 Euro.

Bayer als Sponsor

Zur Geschichte des Unternehmens gehört auch die Unterstützung zahlreicher Vereine, Initiativen und Projekte vor Ort. Viele dieser Partner gestalteten das Jubiläumsfest aktiv mit. Dabei waren beispielsweise der SV Bayer Wuppertal, die Junior Uni Wuppertal und die Feuerwehr Wuppertal. Für eine abwechslungsreiche Bühnenshow sorgten unter anderem das Sinfonie Orchester Wuppertaler, die Bigband des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums, das Ronsdorfer Rockprojekt und das Brandschutzkaspertheater der Jugendfeuerwehr Ronsdorf.

Neben dem 150-jährigen Bestehen von Bayer gibt es in diesem Jahr noch weitere Jubiläen innerhalb des Unternehmens zu feiern: So wurde die Pharmaforschung 125 Jahre alt. Sie hat ihren Ursprung ebenfalls in Wuppertal. Sieben der 15 erfolgreichsten Pharma-Wirkstoffe von Bayer werden in Wuppertal hergestellt. Das Baylab health wurde vor 15 Jahren in Wuppertal gegründet und ist mit seinem einzigartigen Konzept zur Keimzelle weiterer Baylabs im Unternehmen geworden. Beim Jubiläumsfest war es mit einer interaktiven Experimentierstation vertreten. Ein weiteres großes Jubiläum feiert das Bayer Blasorchester Wuppertal, das anlässlich des 100-jährigen Bestehens einen Gastauftritt im Bühnenprogramm hatte.

____________________

Quelle: Bayer AG

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.