30.08.2013

polizei pro deutschland Rechtsextremismus

Nur neun Rechte bei „pro Deutschland“ – Demo

Am Freitag führte die rechtspopulistische Bewegung "pro Deutschland" in Wuppertal im Bereich vor der Turnhalle Gathe, Gathe 2, eine Kundgebung durch, an der zwischen 17:45 Uhr und 19:05 Uhr neun Personen teilnahmen.

_polizei215

Aktuelle Stellenangebote:

Vor Ort wurde gegen 17:40 Uhr durch eine Privatperson eine Versammlung angemeldet. Thema: „Gegen den Aufmarsch von pro Deutschland“. An dieser Gegenveranstaltung nahmen ca. 150 Personen teil.

Zur Durchsetzung eines Platzverweises wurde eine Person des rechten Spektrums, die sich der Kundgebung von pro Deutschland anschließen wollte, vom Versammlungsleiter jedoch ausgeschlossen wurde, in Gewahrsam genommen.

Während der Veranstaltung kam es im innerstädtischen Bereich, insbesondere zwischen Gathe / Karlstraße und Uellendahler Straße / Saarstraße zu erheblichen Verkehrsstörungen.

Die Veranstaltung verlief ansonsten störungsfrei.

____________________

Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

Kommentare

  1. chr[] sagt:

    Falsche Überschrift!

    Soweit zu erkennen war, hatte die Kundgebung von “pro Deutschland” genau 0 (null) Teilnehmer:

    9 Personen waren Veranstalter, und der einzige Teilnehmer wurde von der Polizei vom Platz verwiesen.

    PS: nur die WZ lügt besser: „Rechte Demo an der Gathe bleibt friedlich“

    Die Kundgebung der „rechten“ war nicht friedlich: Alle Teilnehmer wurden verhaftet!

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.