21.08.2013

Bergische Universität Wuppertal Falko Jüßen

Falko Jüßen neuer Professor für Internationale Wirtschaft und Regionalökonomik

Dr. Falko Jüßen (36) ist seit April 2013 neuer Professor für Internationale Wirtschaft und Regionalökonomik an der Schumpeter School of Business and Economics der Bergischen Universität.

08-23-2013_Falko_Juessen

Aktuelle Stellenangebote:

Falko Jüßen studierte Wirtschaftswissenschaften an der TU Dortmund. Seit 2002 war er dort wissenschaftlicher Mitarbeiter und promovierte 2006 bei Prof. Dr. Heinz Holländer zum Thema: „Essays on Empirical Macroeconomics: Convergence and Risk Sharing“. 2011 ging er für ein Semester an die Universität Bonn und vertrat dort das Lehrgebiet „Internationale Wirtschaftspolitik“. Im April 2013 wurde er nach Wuppertal berufen.

Jüßens Forschungsschwerpunkte sind Internationale Wirtschaft, Makroökonomie, Arbeitsmarkttheorie und Angewandte Ökonometrie. In seinem Lehrgebiet Regionalökonomik beschäftigt er sich aktuell mit der Frage, wie regionsspezifische Schwankungen der Arbeitsnachfrage in den betroffenen Regionen abgebaut werden. Dies untersucht Prof. Jüßen am Beispiel von US-amerikanischen Bundesstaaten. Eine Anwendung auf deutsche Landkreise steht noch aus. Im Lehrgebiet der Internationalen Wirtschaft befasst er sich mit der grundsätzlichen Frage, ob sogenannte „Bailouts“ für überschuldete Länder aus gesamtwirtschaftlicher Sicht sinnvoll sind oder nicht. Im Rahmen eines theoretischen Modells analysiert er die Kosten und Nutzen einer Staatsinsolvenz und die Möglichkeit eines Bailouts.

Falko Jüßen lebt in Dortmund, ist verheiratet und hat einen zweijährigen Sohn.

_____

Quelle: Bergische Universität Wuppertal
Foto: Friederike von Heyden

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.