16.08.2013

Besuch in der ev. KITA an der Westkotter Straße

CDU-Fraktion informiert sich über U3-Betreuung

Aktuelle Stellenangebote:

Die CDU-Fraktion zeigte sich im Rahmen ihrer Sommertermine beeindruckt vom „offenen Konzept“ der KITA und dem Familienzentrum der Diakonie an der Westkotter Straße. Im Anschluss diskutierte die Fraktion mit Diakoniedirektor Dr. Martin Hamburger sowie der KITA-Leitung über die Situation der Kindertagesstätten und ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

75 Kinder im Alter von 2-6 Jahren werden derzeit in der Tageseinrichtung für Kinder von zehn Mitarbeiterinnen betreut, darunter 12 Kinder unter drei Jahren. Das „Offene Konzept“ der KITA umfasst verschiedene Bildungsräume, welche den Bedürfnissen der Kinder angepasst sind. So gibt es einen Musikraum ebenso wie einen Bewegungsraum und ein Künstleratelier mit Werkecke, auch Platz für Theater sowie Schlafplätze und einen Forschungsraum für die Kinder ab 4 Jahren ist vorhanden. Die geringe Fläche im Außenbereich ist mit modernen Spielanlagen optimal ausgenutzt.

Die Diakonie hat vor kurzem die Kindertageseinrichtungen des ev. Kindertagesstättenvereins mit über 1350 Plätzen übernommen. Während ein großer Teil der Plätze von der Diakonie weiter bereitgestellt wird, werden etwa 300 Plätze in Elterninitiativen überführt werden. In der Diskussion um die U-3-Betreuungsplätze und das Kinderbildungsgesetz (KiBiz) wurde deutlich, dass es vor allem an zwei Dingen fehlt: Geld und gut geschultes Personal. Die Politiker nahmen die Wünsche der KITA auf und versprachen, die Anliegen mit in der politischen Diskussion zu berücksichtigen.

LogoFraktion+WebCMYK_klein1

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.