16.07.2013

CDU-Fraktionsmitglieder spenden für Flutopfer in Bayern

Freiwillige Feuerwehr in Deggendorf erhält Tausend Euro

Aktuelle Stellenangebote:

Die Bilder der neuerlichen Flutkatastrophe sind noch allgegenwärtig in den Köpfen und haben auch die Mitglieder der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Wuppertal sehr betroffen gemacht. Über den Cronenberger Bezirksbürgermeister Michael-G. von Wenczowsky, selbst in der Freiwilligen Feuerwehr Wuppertal-Hahnerberg aktiv, wurde die Fraktion auf die Situation der Freiwilligen Feuerwehr Deggendorf aufmerksam.

Die Vorstellung, dass viele der Kameraden auch privat betroffen waren und trotzdem viele Tage erst einmal anderen Menschen in ihrer Not geholfen haben, beeindruckte die Fraktion nachhaltig. Leider wurde durch die Flutkatastrophe auch das Feuerwehrgerätehaus stark in Mitleidenschaft gezogen, nachdem es 2009 bereits einmal ausgebrannt war, muss es nun nach der Flut wieder neu aufgebaut und hergerichtet werden.

 „Wir haben uns deshalb entschlossen, die Freiwillige Feuerwehr Deggendorf zumindest mit einem kleinen finanziellen Beitrag zu unterstützen und am Rande unserer Klausurtagung Tausend Euro gesammelt. Wie uns die Feuerwehr nun in ihrem Dankesschreiben mitgeteilt hat, wird sie das Geld Feuerwehrleuten zukommen lassen, die bei der Flut alles verloren haben und nicht versichert sind.  Unsere Hochachtung und unser Dank gelten den Feuerwehrfrauen und –männern, die bei allen Katastrophen zu jeder Tages- und Nachtzeit zur Stelle sind, um den Bürgerinnen und Bürgern zu helfen“, erklärt Fraktionsvorsitzender Michael Müller abschließend.

LogoFraktion+WebCMYK_klein1

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.