08.07.2013

Dönberg highlight Legehennenanlage Stürmannsweg

Legehennen-Großanlage: Auch MdB Zöllmer steht auf der Seite der Bürger

Unter Wuppertals Politikern herrscht parteiübergreifend völliges Unverständnis über die öffentlich gewordenen Absichten eines Investors, der auf dem Dönberg wohnortnah eine weitere riesige Hühnerfabrik errichten möchte.

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Manfred Zöllmer, in der vorletzten Legislaturperiode immerhin fünf Jahre lang stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, und seitdem stellvertretender finanzpolitischer Sprecher seiner Fraktion,  sagte am Freitagmittag (05.07.) vor Ort am Stürmannsweg: „So etwas passt hier keinesfalls hin. Das geht gar nicht! Solche Pläne widersprechen Wort und Sinn baurechtlicher  Vorschriften, die nicht für die Errichtung von Agrarfabriken, sondern ausdrücklich zur Existenzsicherung von Landwirten erlassen wurden, die beispielsweise einen neuen Stall oder eine neue Scheune bauen wollen.“

MdB Zöllmer

MdB Manfred Zöllmer setzte seinen Namen bei dem Vor-Ort-Termin am Stürmannsweg unter die Unterschriftenliste der Bürgerinitiative für Landwirtschaft und gesunden Lebensraum (Foto: privat)

Für den Fall seiner Wiederwahl verspricht Manfred Zöllmer: „Wenn nötig, werden wir die Gesetze kurzfristig überarbeiten. Dieser Fall vom Dönberg ist so krass, dass er bundesweit diskutiert werden dürfte.“ Ähnlich klar wie Zöllmer hatte sich bereits Oberbürgermeister Peter Jung geäußert.

MdB Zöllmer mit Bürgerinnen und Bürger, die sich bereits der Initiative angeschlossen haben (Foto: privat)

MdB Zöllmer mit Bürgerinnen und Bürger, die sich bereits der Initiative angeschlossen haben (Foto: privat)

Quelle: Bürgerinitiative für Landwirtschaft und gesunden Lebensraum vom 05.07.13

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.