08.07.2013

Arbeit und Gesundheit Arbeitsgestaltung Arbeitswissenschaft Bergische Universität Wuppertal Leitmerkmalmethoden PREMUS Produktentwicklung Wirtschaftsregion Bergisches Städtedreieck Wuppertal

Arbeitsbedingte Muskel-Skelett-Erkrankungen

Die internationale 8. PREMUS-Konferenz 2013 wird heute offiziell mit über 300 Fachleuten aus 32 Staaten in Busan (Korea) eröffnet. Dr.-Ing. André Klußmann, Lehrbeauftragter an der Bergischen Universität (Studiengang Industrial Design), wird dort morgen die Leitung des Symposiums Biomechanische Analyse übernehmen.

Aktualisiert am 09.07.2013:

Aktuelle Stellenangebote:

Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems sind für einen Großteil der Arbeitsunfähigkeitstage von Beschäftigten in Deutschland verantwortlich. Dies ist ein enormer Kostenfaktor für die Betriebe! Der Demografische Wandel wird das Problem zukünftig noch weiter verschärfen. Andererseits kann mit einem fundierten Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) die Fachkräftesicherung und die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe stark verbessert werden.

Hierzu wird Dr.-Ing. André Klußmann heute Forschungsergebnisse zur Leitmerkmalmethode Manuelle Arbeitsprozesse vorstellen, mit der sich der Grad der körperlichen Belastung von Beschäftigten einfach bewerten und effektiv Maßnahmen der Arbeitsgestaltung in Betrieben ableiten lassen.

Dr.-Ing. André Klußmann bei der Vorstellung aktueller Forschungsergebnisse zur Leitmerkmalmethode Manuelle Arbeitsprozesse am 9. Juli 2013.Dr.-Ing. André Klußmann bei der Vorstellung von Forschungsergebnissen zur Leitmerkmalmethode Manuelle Arbeitsprozesse, die im Auftrag und gemeinsam mit der BAuA erarbeitet wurden.

Ebenso wird M.Sc. Patrick Serafin heute Nachmittag die Ergebnisse der Evaluierung von Methoden zur Bestimmung der Betätigungskräfte an Maschinen präsentieren.

M.Sc. Patrick Serafin (rechts) im fachlichen Austausch mit Teilnehmer/innen der 8. PREMUS-Konferenz 2013 in Busan.M.Sc. Patrick Serafin (rechts) im fachlichen Austausch mit Teilnehmer/innen der 8. PREMUS-Konferenz 2013 in Busan.

Auf der Basis eigener Forschungsergebnisse, Methodenentwicklungen und -anwendungen sowie der Expertise seiner Mitarbeiter/innen ist das Institut ASER e.V. aus Wuppertal für den Bereich Arbeit und Gesundheit eine der ausgewiesensten FuE-Organisationen in Deutschland.

Die 8. PREMUS-Konferenz 2013 in Busan (Korea) wird vom Institut ASER e.V. (Wuppertal) mitgestaltet. Die 8. PREMUS-Konferenz 2013 in Busan (Korea) wird vom Institut ASER e.V. (Wuppertal) mitgestaltet.

So werden die beiden Arbeitswissenschaftler nach der Konferenz mit einer Delegation der Continental AG in mehreren koreanischen Städten Industrieunternehmen besuchen und das BDS-System als Basis für ein Betriebliches Gesundheitsmanagement vorstellen.

Heute Morgen wurde die Eighth International Conference on Prevention of Work-related Musculoskeletal Disorder (8. PREMUS-Konferenz 2013) in Busan offiziell eröffnet.Gestern Morgen wurde die Eighth International Conference on Prevention of Work-related Musculoskeletal Disorder (8. PREMUS-Konferenz 2013) in Busan offiziell eröffnet.

Die diesjährige 8. PREMUS-Weltkonferenz, die im 3-Jahres-Rhythmus veranstaltet wird, tagt noch bis einschließlich Donnerstag, den 11. Juli 2013, in Busan, der zweitgrößten Stadt Südkoreas an der Küste des Japanischen Meeres.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.