05.07.2013

Bergische Universität Wuppertal Inklusion Landesregierung NRW Lehramtsstudium Sonderpädagogik Studienplätze Universität Wuppertal

Neuer Studiengang Sonderpädagogik an Universität Wuppertal

Bis 2018 werden rund 2300 neue Lehramtsstudienplätze für angehende Sonderpädagogen in NRW geschaffen. Die Bergische Universität wird davon 460 neue Studienplätze zur Verfügung stellen.

„Mit der Einrichtung des neuen Studiengangs „Sonderpädagogik für das Lehramt u.a. an der Universität Wuppertal reagiert das Land auf die wachsende Nachfrage nach Sonderpädagogen an unseren Schulen“, so Dietmar Bell und Josef Neumann. „Unsere Uni leistet damit einen wesentlichen Beitrag, zukünftig qualifiziertes Personal für diesen wichtigen schulischen Aufgabenbereich zu qualifizieren.“

Neben Wuppertal werden zukünftig auch noch die Hochschulen in Paderborn und Siegen entsprechende Studienplätze schaffen. Bislang gab es ausschließlich in Dortmund, Köln und Bielefeld die Möglichkeit Sonderpädagogik zu studieren. Für die neu zu schaffenden Studienplätze stellt das NRW-Wissenschaftsministerium insgesamt 70 Millionen Euro zur Verfügung.

„Ich freue mich sehr, dass Wuppertal einen sonderpädagogischen Studiengang erhält. Er wird das breite Angebot zum Lehramtsstudium in Wuppertal hervorragend ergänzen“, so Dietmar Bell, der Mitglied im Wissenschaftssauschuss des Landtags ist. „Und nicht zuletzt“, ergänzt Josef Neumann, Inklusionsbeauftragter der SPD-Landtagsfraktion, „wird die zusätzliche Zahl an Sonderpädagogen gewährleisten, dass wir die Inklusion von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen im Regelschulbetrieb durch zusätzliches hoch qualifiziertes Lehrpersonal besser gewährleisten können.“

Bergische Universität Wuppertal

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.