24.06.2013

Erfolgreiche Ansichtssache

Ausstellung in Müllers Marionetten-Theater gestern eröffnet

Günther Weißenborn (links) im Gespräch mit  Fotokünstler Frank Ifang (2.v.l.) und GästenGünther Weißenborn (links) im Gespräch mit Fotokünstler Frank Ifang (2.v.l.) und Gästen

Gut besucht war die Vernissage zur Ausstellung „Ansichtssache“ des Künstlers und Auftragsfotografen Frank Ifang am gestrigen Sonntag, 23. Juni 2013, in Müllers Marionettentheater. Ursula und Günther Weißenborn hatten um 11 Uhr in ihre Räume am Neuenteich 80 eingeladen und mit der Präsentation der Fotomalereien in ihrem Theater einmal mehr einen künstlerischen Raum geöffnet – diesmal für ein expressives Spiel aus Licht und Schatten. Die Ausstellung ist noch bis zum 11. August immer dienstags bis freitags von 10 bis 16 Uhr und sonntags ab 13 Uhr zu sehen.

Aktuelle Stellenangebote:

„Man muss schon ein wenig verrückt sein, mit einer Kamera malen zu wollen“, erklärt Günther Weißenborn die künstlerische Motivation Ifangs, dessen analoge und völlig unbearbeitete Fotoarbeiten dem Betrachter oftmals wie gemalt erscheinen. Schon als Kind, so der Fotograf über sich selbst, habe er mit seiner unbändigen Fotoleidenschaft die Eltern in den Wahnsinn getrieben. Inzwischen hat es der Autodidakt zu einem bundesweit gefragten Auftragsfotografen gebracht.

Frank Ifang ist freier Fotograf und beschäftigt sich seit den 1980er Jahren mit der Experimentalfotografie. Seine Arbeiten sind komplexe Bilder aus einem Spiel von Formen und Farben, Licht und Schatten, in denen sich Suggestionen von Landschaften oder Figuren und Personen wiederfinden. Die fotografischen Ergebnisse wirken expressiv, manchmal fast surreal. Mitunter entstehen strukturierte Formen und Linien, dann wieder kräftige, farbintensive Tonbilder, die erst auf den zweiten Blick erkennen lassen, dass es sich um Fotografie handelt, nicht um gemalte Bilder – eben Fotomalerei. Am kommenden Wochenende ist Frank Ifang auch bei „Mikado – 5. Skulpturenprojekt auf der Hardt vertreten“.

(Text: Jennifer Abels)

// 30 JAHRE MÜLLERS MARIONETTEN-THEATER //  20 JAHRE THEATER AM NEUENTEICH // BITTE BEACHTEN SIE UNSER JUBILÄUMS-PROGRAMM!

Informationen & Kontakt

Müllers Marionetten-Theater
Ursula und Günther Weißenborn GbR
Neuenteich 80
D-42107 Wuppertal
Telefon 0049 – 202-447766
Telefax 0049 – 202-4938471
E-Mail info@muellersmarionettentheater.de


www.muellersmarionettentheater.de
www.familienkonzerte.com

Besuchen Sie uns auch auf facebook: www.facebook.com/mario.marionettewuppertal

*** njuuz ist Medienpartner von Müllers Marionetten-Theater***

Bitte beachten Sie, dass Vormittagsvorstellungen für kleine Gruppen jederzeit möglich sind. Um Anmeldung wird gebeten.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.