22.06.2013

alkohol polizei unfall

Angetrunkener PKW-Fahrer rammt Hauswand – BMW Schrott

Nachdem sie einen kapitalen Unfall gebaut hatten, versuchten Fahrer und Beifahrer eines PKW, vom Unfallort zu fliehen. Die Polizei konnte sie jedoch fassen.

_polizei215

Aktuelle Stellenangebote:

In der Nacht von Freitag auf Samstag befuhr  20-jähriger Fahrzeugführer aus Velbert mit seinem 18-jährigen Beifahrer die Düsseldorfer Straße in Wuppertal in westliche Richtung. Kurz hinter der Kreuzung Bahnstraße verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Verkehrszeichen, stieß gegen einen Metallzaun und prallte anschließend gegen die Hauswand eines Mehrfamilienhauses. Sowohl Fahrer als auch Beifahrer stiegen aus dem Fahrzeug und flüchteten zu Fuß von der Unfallstelle. Sie konnten jedoch in unmittelbarer Nähe zum Unfallort durch die Polizei angetroffen werden. Beide Personen standen erheblich unter Alkoholeinfluss.

Da der Beifahrer über Schmerzen klagte, wurde er zur Untersuchung einem Krankenhaus zugeführt. Dem Fahrer, der bis auf ein paar Schrammen unverletzt blieb, wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Die Hauswand wurde bei dem Aufprall so stark beschädigt, dass ein Statiker hinzugezogen wurde, der jedoch eine Einsturzgefahr ausschließen konnte. Der BMW des 20-Jährigen erlitt Totalschaden, insgesamt entstand in Schaden in Höhe von ca. 31.000 Euro. Die Düsseldorfer Straße musste für ca. 1 ½ Stunden voll gesperrt werden.

____________________

Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.