18.06.2013

Bolzplatz Urteil

Urteil: Bolzplatz kann bleiben

Der Bolzplatz am Schönebecker Platz muss nicht weichen. Das hat das Verwaltungsgericht Düsseldorf entschieden. Anwohner wollten wegen der Lärmbelästigung die Entfernung des Kickergeländes durchsetzen.

480855_web_R_by_Jens Bredehorn_pixelio.de

Aktuelle Stellenangebote:

Die Kläger wollten gegenüber der Stadt gerichtlich erzwingen, dass der SC Viktoria Rott als Betreiber des Platzes diesen nicht mehr in der bisherigen Weise nutzen darf.

Das Verwaltungsgericht Düsseldorf gab der Stadt recht. Unter anderem heißt es in der Urteilsbegründung, die Entfernung des Bolzplatzes sei nicht das einzig wirksame Mittel, um die Beeinträchtigung des Ruhebedürfnisses der klagenden Anwohner zu verhindern. Durch geeignete Schallschutzmaßnahmen bzw. die zeitliche Begrenzung der Nutzung könnte die Lärmbelästigung reduziert werden. Die Kläger hatten ausgeführt, der bestehende Schallschutz in Form einer Holzwand sei ungeeignet und an die Nutzungszeiten würden sich die Nutzer des Platzes nicht halten.

Eine Berufung gegen das Urteil ist nicht möglich.

_________________________

Symbolfoto: Jens Bredehorn / pixelio.de

Anmelden

Kommentare

  1. Schön mal wieder eine schlacht für die Jugend gewonnen

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.