17.06.2013

SPD-Ratsfraktion fragt nach: Elterntraining im Gesundheitsamt

Die SPD-Ratsfraktion fragt in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Soziales, Familie und Gesundheit nach: Was wurde aus der Konzeption zur frühen Sprachförderung durch das Wuppertaler Gesundheitsamt?

Thomas Kring, sozialpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Wuppertal, möchte es genau wissen: „Im April letzten Jahres legte die Verwaltung im Sozialausschuss ein Konzept zur ‚Sprachbehindertenhilfe Wuppertal‘ vor. Geplant waren Trainingsprogramme für Eltern, deren Kinder erheblichen Sprachförderbedarf aufweisen. Nun stellt sich für uns heute die Frage: Wie läuft das Projekt ‚Sprachbehindertenhilfe Wuppertal‘ an? Wie viele Eltern nehmen dieses Angebot in Anspruch und wie sind die Erfahrungen diesbezüglich? Nach einem Jahr ist u. E. ein Sachstandsbericht sinnvoll, um ein weiteres Vorgehen effektiv steuern zu können. Es ist wichtig, allen Kindern in unserer Stadt qualifizierte Unterstützungsmöglichkeiten anbieten zu können, um einen Zugang zur Sprache zu gewährleisten. Sprache ist der Schlüssel zur gesellschaftlichen Teilhabe.“

Aktuelle Stellenangebote:

njuuz SPD_Wuerfel_links_o_claim_o_Sch_4c Kopie

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.