15.06.2013

polizei Überfall

Räuber mit Staubsaugerrohr in die Flucht geschlagen

Eine tapfere Kioskverkäuferin vertrieb einen bewaffneten Räuber mit Geschrei und einem Staubsaugerrohr.

Polizeischild

Aktuelle Stellenangebote:

Am frühen Freitagabend (14.06.2013, 18:27 Uhr) wollte ein junger Mann einen Kiosk in der Eschenbeeker Straße in Wuppertal-Elberfeld überfallen. Mit übergestreifter Kapuze seines Jogginganzugs und einem Tuch vor dem Gesicht betrat er den Kiosk und verlangte unter Vorhalt einer Schusswaffe Bargeld. Als die Verkäuferin daraufhin laut schrie und mehrfach mit einem Staubsaugerrohr auf ihn einschlug, ergriff er ohne Beute die Flucht. Der jugendliche Räuber kann wie folgt beschrieben werden: ca. 165cm groß, hellgrauer einfarbiger Trainingsanzug aus Trikotstoff mit Kapuze. Er hatte zur Tatausführung ein schwarz-weißes Tuch (sogenanntes Arafat-Tuch) vor das Gesicht gezogen, hatte einen weißen Stoffbeutel dabei, aus dem er eine schwarze Pistole zog.

____________________

Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.