03.06.2013

ver.di

Palmen und Urlaubsstimmung am Müllheizkraftwerk

Vor dem Müllheizkraftwerk am Korzert in Wuppertal wird laut der Gewerkschaft ver.di "Urlaubsstimmung aufkommen".

verdilogo-300x300

Aktuelle Stellenangebote:

Wo sonst kein Gedanke an Freizeitvergnügen sei, sollen Sonnenliegen, Badetücher, Sonnencreme und Palmen für Strandgefühle sorgen. Bei alkoholfreien tropischen Getränken wollen ver.di-Frauen und -Männer am kommenden Freitag in der Zeit von 6:30 bis 12:30 Uhr die „gewerkschaftliche Erfolgsgeschichte vom tariflichen Urlaubsanspruch“ erzählen.

Denn ohne die Gewerkschaften sähe es schlecht aus mit dem garantierten Erholungsurlaub, so ver.di. „Urlaub kommt nicht von ungefähr. Den haben Gewerkschaften erst erkämpfen müssen“, erklärt Suna Sayin, zuständige Sekretärin des Fachbereichs Ver- und Entsorgung bei ver.di in Wuppertal. Darüber will man vor dem Müllheizkraftwerk ins Gespräch kommen – natürlich auch mit den Kollegen der anliefernden Entsorgungsunternehmen, die noch nicht tarifgebunden sind und oft keinen Betriebsrat kennen. „Dort werden in der Regel maximal die gesetzlichen Urlaubsansprüche von vier Wochen erfüllt, während der Tarifurlaub inzwischen bei sechs Wochen liegt“, sagt Suna Sayin.

Mit der „Aktion Urlaub“ betritt die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Neuland. „Uns ist das direkte Gespräch mit den Menschen wichtig. Mit der ungewöhnlichen Ansprache haben wir die Möglichkeit, über die Wichtigkeit von Gewerkschaften zu reden und neue Kontakte zu knüpfen“, so Suna Sayin.

____________________

Quelle: ver.di

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.