19.04.2013

Im Endspielmodus in das Saisonfinale und gegen Hildesheim

Seit sieben Spielen ungeschlagen – die Bergischen Löwen wolen im Heimspiel gegen Eintracht Hildesheim am Samstagabend um 18:15 Uhr in der Solinger Klingenhalle im „Endspielmodus“ mit einem Heimsieg dem vorzeitigen Wiederaufstieg einen großen Schritt näher kommen.

Bedürfte es eines Beleges dafür, mit welcher Entschlossenheit und Überzeugung die Bergischen Löwen das Projekt des direkten Wiederaufstieg vorantreiben, könnte man die ohnehin schon weit fortgeschrittenen Personalplanungen für die kommende Spielzeit nennen, die vor dem Duell gegen die Hildesheim weiteres Futter bekamen. So verkündete BHC-Geschäftsführer Jörg Föste unter dem Eindruck der aktuellen Tabellensituation am Donnerstagnachmittag die vertragliche Einigung mit seinem Duo im linken Rückraum – Michael Hegemann und Emil Berggren unterschrieben für je ein weiteres Jahr bei den Bergischen Löwen, vorausgesetzt die Rückkehr in die „stärkste Liga der Welt“ gelingt. „Seit 1985 ist es genau zwei Vereinen gelungen, den direkten Wiederaufstieg zu schaffen. Wenn man bedenkt, dass wir uns nach dem Abstieg vorgenommen haben, oben mitzuspielen, dann war dies schon ein sehr hohes Ziel“, ordnete Föste den bisherigen Status Quo entsprechend ein. „Nach der Halbserie haben wir mit Blick auf die Tabelle das Ziel des Aufstieges offen formuliert und können nun selbstbewusst sagen, dass in der jetzigen Phase, neun Spieltage vor Schluss,  nicht mehr die Minus-, sondern die Pluspunkte gezählt werden – bis zum Saisonziel 49 Punkte haben wir noch acht Punkte zu holen, jedes Spiel ist jetzt ein Endspiel. Dahin hat uns die vorzügliche Arbeit unseres Cheftrainers mit der Mannschaft gebracht, was man gar nicht hoch genug anrechnen kann – für mich eine sensationelle Leistung.“

„Wir werden die Konzentration von Spiel zu Spiel weiter hoch halten und uns jedes Mal in den erforderlichen Zustand bringen, die Spiele erfolgreich zu bestreiten“, bestätigt Spielmacher Viktor Szilagyi den geschärften Blick auf das große Ziel. „Wir haben zwar bereits viel erreicht in dieser Saison, aber das große Ziel ist noch offen – das steckt in den Köpfen drin, jeder Spieler weiß es und wir werden im Spiel gegen Hildesheim hart arbeiten um zwei Punkte zu holen und schauen dann auf die Tabelle“, beschreibt der österreichische Nationalspieler den Endspielplan, nicht nur für die kommende Aufgabe. „Wenn es dann irgendwann rechnerisch nichts mehr zu holen gilt, dann werden wir uns sicherlich kurz zurücklehnen können, lassen bis dahin aber definitiv nicht locker.“

13-03-10 BHC - VfL Bad Schwartau
Cheftrainer Sebastian Hinze bemühte mit Blick auf den kommenden Gegner noch einen kurzen Blick zurück auf das vergangene Wochenende: „In Henstedt ist Vieles gegen uns gelaufen, wir haben unsere Normalform nicht erreicht und uns viele Fehlschüsse geleistet. Das ist analysiert und besprochen. Wir haben uns diese Woche wieder an die Basics erinnert, wie wir uns aufeinander verlassen können, wenn wir ein Spiel nicht mit individueller Stärke lösen können.“ Der BHC-Coach ist davon überzeugt, dass seine Mannschaft, bei der Kreisläufer Stanko Sabljic nach seiner Schulterverletzung weiterhin fehlt, im Löwenkäfig der Klingenhalle wieder volle Fahrt aufnehmen wird, denn „wir haben schon oft gezeigt, dass wir mit den unterschiedlichsten Rückschlägen umgehen können. Sicherlich war das letzte Ergebnis eine kleine Enttäuschung, aber definitiv Nichts, um irgendetwas in Frage zu stellen, gar eine System- oder Charakterfrage zu stellen. Wir gehen nun so in die letzten Spiele, wie wir auch in die anderen Saisonspiele gegangen sind, bereiten uns auf jeden Gegner sehr gut vor, nehmen jede Partie als Endspiel an und werden unser Ziel im Schlussviertel der Saison erreichen.“

Dass einige Spieler im Team der Bergischen Löwen noch eine offene Rechnung aus der Heimniederlage der letzten Saison gegen die Eintracht Hildesheim offen haben könnte, glaubt Hinze dabei nicht: „Sicherlich wird der ein oder andere Spieler aus dem letzten Jahr hier vielleicht noch ein wenig Extramotivation haben, aber unser Ziel dieses Jahr ist für uns Motivation genug, jedes Spiel, vor Allem die Heimspiele, erfolgreich zu bestreiten und zu gewinnen – da habe ich vollstes Vertrauen in meine Mannschaft, dass dies am Samstag funktionieren wird.“ Kurz und knapp äußerte der BHC-Coach seinen Wunsch für das Saisonfinale und sprach dabei sicherlich auch im Namen der Mannschaft: „Volle Hallen, Riesenstimmung und bei der Mannschaft einen kühlen Kopf, um das Ziel zu erreichen.“

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.