20.04.2013

Bergische Universität Wuppertal Sport & Freizeit

Bergische Universität ehrt Spitzensportler

Die Bergische Universität hat fünf Spitzensportler für ihr sportliches Engagement und ihre Leistungen im Studium geehrt. Die Athletinnen und Athleten feierten 2012 bei Deutschen und Internationalen Meisterschaften Erfolge in den Sportarten Schwimmen, Judo, Triathlon und Laufen.

Erfolgreiche Verbindung von Spitzensport und Studium (v.l.n.r.): Judoka Dennis Lanfermann, Langstreckenläuferin Melanie Stemper, Schwimmerin Lena Maren Busch, Triathletin Franziska Scheffler und Kurzstrecken-Läuferin Lena Schmidt.

Im Rahmen der Senatssitzung wurden ausgezeichnet:

Lena Maren Busch studiert Psychologie im 3. Semester. Die 22-jährige Schwimmerin erkämpfte sich bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft den 2. Platz, jeweils über 100 m Brust und 200 m Brust. In der Altersklasse 20-24 Jahre erschwamm sie sich bei den „Deutschen Meisterschaften der Masters“ über 50 m Brust den 1. und über 100 m Brust den 2. Platz. Die Stadt Unna zeichnete sie 2012 zudem als Sportlerin des Jahres aus.

Judoka Dennis Lanfermann (24) studiert im 7. Semester Wirtschaftswissenschaften. Der gebürtige Bottroper, der in der Gewichtsklasse bis 81 Kilogramm antritt, errang bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft vergangenes Jahr den 3. Platz. Beim zweiten Ranglistenturnier des Deutschen Judobundes reichte es für Platz fünf und mit seiner Mannschaft, dem Judo-Club 66 Bottrop, schloss er die Saison 2012 der 1. Bundesliga (Gruppe Nord) auf dem 4. Rang ab.

Die 23-jährige Triathletin Franziska Scheffler studiert in Wuppertal Germanistik, Mathematik sowie Grundlagen der Naturwissenschaften und Technik auf Lehramt. Die Hildenerin verteidigte 2012 den ersten Platz bei der Deutschen Triathlon Meisterschaft in der Altersklasse 20 bis 24. Nach zwei Deutschen Meistertiteln im Duathlon (Laufen, Radfahren) in der U23-Wertung siegte Scheffler bei den Deutschen Meisterschaften 2012 auch in der höchsten Altersklasse. Bei ihrer WM-Premiere im Duathlon belegte sie den 8. Platz, in der Teamstaffel sogar den 3. Platz.

Kurzstrecken-Läuferin Lena Schmidt (23) studiert im 9. Semester Mathe und Sport. Bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft machte sie den 2. Platz über 200 m. Kurz danach musste sie die Saison aus gesundheitlichen Problemen abbrechen und konnte die geplante Olympia-Teilnahme in London nicht verwirklichen.

Die gebürtige Bonnerin Melanie Stemper studiert im 3. Semester Sport und Philosophie an der Bergischen Universität. Die 22-Jährige ist amtierende Deutsche Meisterin im Halbmarathon (Einzel, Mannschaft) der Juniorinnen. Stemper betreibt Langstreckenlauf als Leistungssport erst seit vier Jahren, 2012 nahm sie zum ersten Mal an deutschen Meisterschaften teil.

Die Bergische Universität Wuppertal hatte sich 2006 mit Unterzeichnung des Vertrages „Partnerhochschule des Spitzensports“ verpflichtet, Sportler und Sportlerinnen bei ihrer dualen Karriere zu unterstützen. Der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) hatte die Initiative „Partnerhochschulen des Spitzensports“ gemeinsam mit der Hochschulrektorenkonferenz, dem Deutschen Sportbund und dem Deutschen Studentenwerk durch einen Rahmenvertrag gestartet. Rund 90 Hochschulen unterstützen seitdem Spitzenathleten dabei, ihr Studium mit Wettkampf- und Trainingsanforderungen zu vereinbaren.

>> www.hochschulsport.uni-wuppertal.de

____________________

Quelle: Bergische Universität Wuppertal
Foto: Friederike von Heyden

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.