16.03.2013

Demonstration polizei

Rechte und linke Demonstrationen in Vohwinkel und Unterbarmen

Am Freitag kam es im Wuppertaler Stadtgebiet zu zwei Demonstrationen.

Aktuelle Stellenangebote:

Gegen 16:30 Uhr versammelten sich in Vohwinkel etwa 40 Personen der linken Szene zu einem „antifaschistischen Picobello-Tag“, zu dessen Teilnahme im Vorfeld per Internet aufgerufen wurde. Im Laufe der Veranstaltung kam es zu wechselseitigen Provokationen aus der Gruppe der Demonstranten und anwesenden Angehörigen der rechten Szene. Gegen einen 21-jährigen Rechten wurde ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz eingeleitet. Des Weiteren verlief die Versammlung störungsfrei und endete gegen 17:30 Uhr.

Am selben Nachmittag meldete eine Privatperson aus dem rechten Spektrum eine Spontanversammlung unter dem Motto „Freiheit für alle Nationalisten“ mit einem geplanten Aufzug vom Unterbarmer Bahnhof Richtung Hofkamp an. Hintergrund war eine Urteilsverkündung gegen vier Rechtsradikale am heutigen Tag am Amtsgericht Wuppertal. Dem Anmelder wurde die Auflage erteilt, eine stationäre Kundgebung vor einem Einkaufszentrum an der Friedrich-Engels-Allee Ecke Elberfelder Straße durchzuführen. Versuchte Störaktionen von etwa 100 bis 150 Gegendemonstranten konnten durch die eingesetzten Polizisten verhindert werden. Die Kundgebung, an der etwa 50 Angehörige der rechten Szene teilnahmen, endete gegen 21.10 Uhr störungsfrei.

____________________

Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

Kommentare

  1. Waldorf sagt:

    Ja.. nicht, dass noch einer die Nazis stört. Die sind doch so sensibel.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.