14.03.2013

Arbeitsgestaltung Arbeitswissenschaft Fachkräftesicherung Wirtschaftsregion Bergisches Städtedreieck Wuppertal

Muskel-Skelett-Erkrankungen in der Arbeitswelt

Zu diesem Schwerpunktthema wird aktuell der 53. Internationale Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin in Bregenz ausgerichtet. Das Bergische Städtedreieck ist dort mit Fachbeiträgen des Instituts ASER an der Bergischen Universität Wuppertal vertreten.

string(4) "test" bool(true)

Um arbeitsbedingte Beschwerden und Erkrankungen vor allem des Bewegungsapparats und der Psyche zu vermeiden, sind insbesondere die Arbeitsbedingungen und objektivierbaren Arbeitsbelastungen sowohl physisch als auch psychisch zu optimieren.

Aktuelle Stellenangebote:
Dr.-Ing. André Klußmann vom Institut ASER e.V. aus Wuppertal

Dies verbessert die Fachkräftesicherung und ermöglicht weiterhin Innovation und Wettbewerbs­fähigkeit in den führenden Industriestaaten zu gewährleisten. Der 53. Internationale Jahreskongress, der seit gestern bis einschließlich Samstag in Bregenz (Österreich) ausgerichtet wird, greift diesen Umstand auf.

Zum morgigen 12. Tag der Rückengesundheit wird Dr.-Ing. André Klußmann zwei arbeitswissenschaftliche Beiträge zu Körperkräften und Anthropometrie sowie zur Mensch-Maschine-Schnittstelle in Bregenz vorstellen.

string(4) "test" bool(true)

Anmelden

string(4) "test" bool(true)

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.