03.03.2013

kindesmissbrauch missbrauch Prävention trau dich

Missbrauchsprävention: Theaterstück „Trau dich!“ am 6.3. in Wuppertal

Kinderrechte, körperliche Selbstbestimmung und sexueller Kindesmissbrauch sind die Themen des Theaterstücks "Trau dich!", das am Freitag in Berlin uraufgeführt wurde. Am Mittwoch macht das Stück Station in Wuppertal.


Das interaktive Stück der deutsch-schweizerischen Künstlergruppe Kompanie Kopfstand ist ein wichtiges Element der gleichnamigen bundesweiten Initiative zur Prävention des sexuellen Kindesmissbrauchs. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat die Initiative gemeinsam mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) konzipiert. Kinder zwischen acht und zwölf Jahren sollen gestärkt werden und Informationen erhalten, wo sie im Falle eines Übergriffs Hilfe finden. Prominent unterstützt wird die Initiative von der ARD-Moderatorin Caren Miosga.

Aktuelle Stellenangebote:

„Sexueller Kindesmissbrauch kann tiefe Spuren hinterlassen, ein Leben lang“, sagte Bundesfamilienministerin Kristina Schröder in Berlin. „Vor diesen schrecklichen Gefahren wollen wir Kinder und Jugendliche schützen. Mit dem Theaterstück werden die Kinder direkt erreicht: Ihnen wird klar gemacht, dass sie nicht allein sind, dass sie über alles sprechen dürfen, dass sie ernst genommen werden und dass ihnen geholfen werden kann.“

Tagesthemen-Sprecherin Caren Miosga sieht Kommunikation als wirksame Prävention des sexuellen Missbrauchs von Kindern: „Wenn Kindern Leid angetan wird, kennen unsere Empörung und unsere Abscheu zu Recht keine Grenzen. Aber was geschieht, nachdem der jeweilige Fall aus der allgemeinen Wahrnehmung verschwunden ist? Ich unterstütze diese Initiative, weil sie Kindern, Eltern, Lehrern und Erziehern eine gemeinsame Sprache für dieses schwierige Thema gibt. Kinder können ein Gefühl für ihre Situation und ihre Rechte entwickeln, Eltern können ihre Kinder damit besser schützen.“

Das Theaterstück „Trau dich!“ reist bis Ende 2014 durch Deutschland. Die nächste Station wird Wuppertal sein: Haus der Jugend Barmen, Geschwister-Scholl-Platz, 9:00 Uhr und 11:30 Uhr

>> Weitere Informationen finden Sie unter www.trau-dich.de

____________________

Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.