23.02.2013

Dringend Jobpaten gesucht!

SkF e.V. Wuppertal sucht Jobpaten für 40 Patenkinder!

Die ehrenamtlichen Jobpaten des SkF sind für ihre Patenkinder auch Mittler im sozialen Leben geworden

Aktuelle Stellenangebote:
Das Projekt Jobpaten geht im April in eine neue Runde. Für etwa 40 Schülerinnen und Schüler der Hauptschule Hügelstraße, der Hauptschule Wichlinghausen und der Gesamtschule Langerfeld sucht der SkF e.V. Wuppertal ab sofort Paten, die die jungen Menschen mit Migrationshintergrund in der aufregenden Lebensphase zwischen Schule und Beruf begleiten.
In den Projekten Jobpaten Mädchen und Jobpaten Jungen des SkF e.V. Wuppertal begleiten ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger Jugendliche ab Klasse 9 beim Übergang von der Schule in den Beruf. Die Paten stehen den jungen Menschen mit ihrer Berufs- und ebenserfahrung zur Seite, schenken ihnen Zeit und Aufmerksamkeit und unterstützen sie damit auf vielfältige Weise, damit sie ihre Zukunft aktiv in die Hand nehmen können.

Unterstützt wird das Projekt Jobpaten von dem Lions-Club Wuppertal-Mitte, der Aktion Mensch und der Jackstädt Stiftung. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: http://skf-wuppertal.de/de/arbeit-bildung.htm#jp

(Text: Jennifer Abels)

Informationen & Kontakt:
Projektleiterin Jobpaten Mädchen: Daniela Raimund
Tel: 0202/ 93126-19
E-Mail: daniela.raimund@skf-wuppertal.de
Projektleiterin Jobpaten Jungen: Birgit Messerer
Tel: 0202/ 9312617
E-Mail: birgit.messerer@skf-wuppertal.de
Bocksledde 2; 42283 Wuppertal
Fax: 0202/ 93126-29
www.skf-wuppertal.de

Lions-Club Wuppertal-Mitte

Anmelden

Kommentare

  1. H.H. sagt:

    Haben diese jugendlichen keine Eltern?

    1. SkFwuppertal sagt:

      Vielen Dank für Ihr Interesse. Es handelt sich bei den Patenkinder um Jugendliche mit Migrationshintergrund, deren Eltern oft selbst nicht wissen, wie sie ihre Kinder in Ausbildung oder Beruf bringen können.

      1. H.H. sagt:

        Dann hat der SkF Wuppertal auch sicherlich auch schon eine Lösung wie diese Dinge auf Dauer gelöst werden.

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.