08.02.2013

highlight Natur-Schule Grund Wölfe

Bald Wölfe auf dem Scharpenacken?

Noch ist er eines der seltensten Säugetiere in Deutschland, doch er breitet sich aus: Der Wolf ist zurück. Und Thema eines spannenden Vortrags.

Es ist eine Sensation und aus Naturschutzsicht einer der größten Erfolge:
Der vom Menschen ausgerottete und über Jahrhunderte verteufelte Wolf lebt wieder in Deutschlands freier Wildbahn. Die Tiere wurden nicht künstlich ausgesetzt, sondern haben auf eigenen Pfoten zurück gefunden.
Ganz nahe an NRW und den Oberbergischen Kreis heran kam ein Wolf, der 2012 im Westerwald gesichtet und dann umgebracht wurde. Deshalb ist die Frage nicht verkehrt: Gibt es bald Wölfe auf dem Scharpenacken oder auf den Bergischen Hochflächen?

Aktuelle Stellenangebote:

 

Wolf im Schnee (Foto: NABU / H. Pollin)Wolf im Schnee (Foto: NABU / H. Pollin)

Wölfe berühren den Alltag von Schafhaltern, Jägern oder Waldbesuchern und werfen Fragen über das neue Zusammenleben auf. Viele Menschen heißen den Wolf willkommen, doch nicht immer ist der neue Nachbar Wolf unumstritten.

Obwohl er mit fünfzehn Rudeln eine der seltensten Tierarten Deutschlands ist, werden Forderungen laut, den Bestand zu regulieren. Lässt Rotkäppchen grüßen und wird sich die Geschichte wiederholen? Oder wird sich bei uns die Einsicht durchsetzen, dass heutzutage die Nachbarschaft von Mensch und Wolf möglich ist – so wie es uns fast alle anderen europäischen Staaten vorleben?

Anette Wolff, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit beim Naturschutzbund Deutschland (NABU), wird bei einem Vortrag in der Natur-Schule Grund diese Fragen und Themen diskutieren und spannende Einblicke in das Leben deutscher Wölfe geben.
Der Vortrag findet statt am Montag, dem 25. Februar 2013, um 19:30 Uhr in der Natur-Schule Grund,
Grunder Schulweg 13, 42855 Remscheid-Grund.

Im Teilnehmerbeitrag von 7,50 € ist eine Portion Wildgulasch enthalten, die das auch bei vielen Wuppertaler Feinschmeckern beliebte Restaurant „Der Grund“ hergestellen wird. Eine Anmeldung ist deshalb und wegen der begrenzten Teilnehmerzahl unbedingt erforderlich. Anmeldungen nimmt die Natur-Schule Grund entgegen telefonisch unter 02191 840734, per Mail unter info@natur-schule-grund.de oder über den online-Terminkalender auf www.natur-schule-grund.de.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.