06.02.2013

ÖPNV Regiobahn S 28 Verkehr VRR

GRÜNE: Verlängerung der Regiobahn S 28 endlich finanzierbar!

Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN freut sich sehr über die Nachricht, dass die rot-grüne Landesregierung die Finanzierung des Streckenausbaus der S 28 von Mettmann nach Wuppertal mit rund 45 Mio. Euro in Aussicht gestellt hat.

„Jahrelang war unklar, wie die Verlängerung der S 28 finanziert werden kann, obwohl bereits 2009 die planerischen Voraussetzungen geschaffen wurden“, so Anja Liebert, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und verkehrspolitische Sprecherin. „Wuppertal kann sich  aufgrund seiner prekären Haushaltslage nicht an der Finanzierung beteiligen, obwohl diese Ausweitung des Schienennetzes eine hohe Bedeutung hat. 2011 hatte der Verkehrsausschuss fraktionsübergreifend an die rot-grüne Landesregierung und den VRR appelliert, einen Weg zu finden, die Streckenverlängerung zu realisieren.

Aktuelle Stellenangebote:

Nicht nur für Fahrgäste wird es in Zukunft eine deutliche Verbesserung geben, auch der Güterverkehr und damit der Wirtschaftsstandort mit den ansässigen produzierenden Unternehmen werden profitieren können. Das hohe Verkehrsaufkommen auf unseren Autobahnen durch den steigenden PKW- und LKW-Verkehr und den damit verbundenen Umweltbelastungen kann langfristig nur mit dem Ausbau des Schienennetzes bewältigt werden. Wir hoffen sehr, dass die neue Schienenverbindung zwischen Kaarst und Wuppertal wie angekündigt spätestens 2017 in Betrieb geht.“

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.