20.12.2012

Kreisläufer Fabian Bohnert verstärkt den BHC-Kader

Die Bergischen Löwen konnten bis zum Saisonende Kreisläufer Fabian Bohnert vom Ligakonkurrenten SG BBM Bietigheim unter Vertrag nehmen, der am Dienstagvormittag seinen noch bis zum Sommer 2013 laufenden Kontrakt bei den Baden-Württembergern aufgelöst hat.

string(4) "test" bool(true)

„Ich freue mich, dass es mit dem Transfer so kurzfristig geklappt hat, schließlich ist es eher außergewöhnlich und in meiner Karriere noch nicht vorgekommen, dass ich während der laufenden Serie noch vor der Winterpause den Verein gewechselt habe. Doch man muss auch einmal Ausnahmen in Kauf nehmen – der BHC ist eine besonders schöne Ausnahme und es ehrt mich, ab sofort meinen Teil zum Erfolg beitragen zu können und den Spitzenplatz der Bergischen Löwen zu festigen“, beschreibt der 30-Jährige das Zustandekommen des Blitztransfers.

Aktuelle Stellenangebote:

Der 1,95 Meter große Kreisläufer, der bereits auf mehr als 160 Zweitligaeinsätze (281 Tore) zurückblicken kann, wechselte im Jahr 2011 von der HSG Handball Frankfurt Rhein-Main nach Bietigheim – beim TSV Gilching in der Nähe von München begann er das Handballspielen, bevor er über Landsberg am Lech und dem TSV Ottobeuren zur SG Wallau/Massenheim wechselte. Dort gab Fabian Bohnert in der Spielzeit 2004/05 unter Trainer Martin Schwalb sein Erstligadebüt. Nach der zwischenzeitlichen Insolvenz kehrte „Ferris“ im Jahr 2007 mit der SG in die 2. Handball-Bundesliga zurück. Von dort ging es zur TSG Münster, einem der Trägervereine der HSG Handball Frankfurt Rhein-Main. Der gelernte Mediengestalter beschreibt den Gewinn der Bronzemedaille bei der Militär-WM 2003 als seinen bisher größten Erfolg seiner Karriere – neben den Erstligaeinsätzen und dem Aufstieg mit der SG Wallau/Massenheim.

„Ich bin sehr froh, dass wir mit Fabian Bohnert einen Spieler verpflichten konnten, der uns mit seiner großen Erfahrung in der 2. Handball-Bundesliga kurzfristig weiterhelfen wird, da er keine Eingewöhnungszeit benötigen wird“, blickt ein erleichterter BHC-Cheftrainer Sebastian Hinze auf den personellen Zuwachs. „Er stellt genau das Profil von Spieler dar, wonach wir uns umgeschaut haben – Fabian hat das Spiel im Innenblock der 6:0-Abwehr voll verinnerlicht und beeindruckt mit seinem unglaublichen Willen und der Präsenz, sich in jedem Spiel für den Erfolg und die Mannschaft zu zerreißen.“

„Aus der aktuellen Situation heraus war es geboten, wieder mehr Stabilität in das Mannschaftsgefüge zu bringen, nachdem die Verletztenmisere durchaus ungewöhnliche Auswüchse angenommen hat“, beschreibt der zukünftige BHC-Geschäftsführer Jörg Föste die Personalie Fabian Bohnert. „Unser Dank gilt dabei Uwe Korte von der Firma ABC-Edelstahl, der entscheidend zum Gelingen des kurzfristigen Transfers beigetragen hat.“

string(4) "test" bool(true)

Anmelden

string(4) "test" bool(true)

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.