09.11.2012

Bürgerbeteiligung selber machen

Im Rahmen der Veranstaltung "Offene Kommunen.NRW" am 10.11. in der Gesamtschule Barmen können Bürgerinnen und Bürger Ihre Vorstellungen von transparenten, bürgernahen Beteiligungsverfahren formulieren und sich mit Verwaltungs- und Beteiligungsprofis austauschen.

Ob Ikea, Forensik, Buslinien oder Theaterschließung, Kommunen sind die Orte, wo Politik und Realität für die Bürger am unmittelbarsten aufeinander treffen. Die aktuelle Open Government Initiative der Landesregierung hat zum Ziel, für mehr Transparenz, mehr Beteiligung und mehr Kooperation im Regierungshandeln zu sorgen. Das betrifft natürlich auch die Kommunen. Wichtige Ziele dieser Initiative sind:
• Ein Kulturwandel hin zu mehr Offenheit.
• Ein konstruktiver Umgang mit Fehlern, der dazu ermutigt, Neues auszuprobieren.
• Ein gemeinsames Verständnis darüber, dass BürgerInnen aktiv in die Entwicklungs-, Entscheidungs-, Steuerungs- und Leistungsprozesse der öffentlichen Hand einzubinden sind.
• Ein intensiver Austausch auf allen und über alle Ebenen hinweg, um die Vision einer bürgerfreundlichen, leistungsfähigen und offenen Verwaltung mit Nachdruck voranzutreiben.

Aktuelle Stellenangebote:

Das Kompetenznetz Bürgerhaushalt veranstaltet am 10.11. ab 10:00 Uhr in der Gesamtschule Barmen eine Tagung im Format eines Barcamps,  zu der BürgerInnen, PolitikerInnen, VerwaltungsmitarbeiterInnen und WissenschaftlerInnen aus ganz NRW zusammenkommen, um Erfahrungen auszutauschen und neue Impulse zu setzen. Die Teilnahme ist kostenfrei und auch kurzfristig noch möglich.

Weitere Informationen und Anmeldung auf http://zumlink.de/OffeneKommunenNRW2012

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.