06.11.2012

Vom Guten, Wahren, Schönen – Denis Scheck spricht am 9. November im Katholischen Stadthaus über neue Bücher

Jedes Jahr im Herbst werden auf der Frankfurter Buchmesse etwa 100 000 Neuerscheinungen vorgestellt. Angesichts solch einer Masse an Büchern fällt es schwer, den Überblick zu behalten.

Denis Scheck (Copyright privat)

Wie im letzten Jahr legt Denis Scheck im Katholischen Stadthaus seine persönliche Liste dieser Neuerscheinungen vor: Er lobt und tadelt, streitet für das, was er als das „Gute, Wahre und Schöne“ ansieht. Denis Scheck hält ein Lob auf das geschriebene Wort – und macht Lust auf das Lesen und Entdecken neuer Bücher: „Wir leben, was Literatur angeht, in goldenen Zeiten.”

Aktuelle Stellenangebote:

Denis Scheck, Germanist, Literaturkritiker, Übersetzer und Journalist in Hörfunk und Fernsehen, ist ein leidenschaftlicher Leser und zugleich exzellenter Kenner des Literaturmarktes. 2011 wurde Denis Scheck gemeinsam mit Andreas Ammer mit dem Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie Besondere ausgezeichnet; 2012 erhielt er den Sonderpreis des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises für die Sendung „Druckfrisch“.

Eine Veranstaltung des Katholischen Bildungswerks Wuppertal/Solingen/Remscheid in Kooperation mit der Buchhandlung v. Mackensen

Ort: Katholisches Stadthaus, Laurentiusstraße 7, 42103 Wuppertal

Beginn: 19.30 Uhr

Eintritt: 10 / 8 Euro*

* Vorverkauf ab sofort in der Buchhandlung v. Mackensen, Friedrich-Ebert-Straße/Ecke Laurentiusstraße 7, 42103 Wuppertal

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.