25.10.2012

Bildung Bildungs- und Teilhabe-Paket Jugend Kinder Schule

GRÜNE: Bildungspaket wurde nachgebessert

Die Landesregierung NRW hat im „Bildungs- und Teilhabepaket“ für NRW den Zugang im Bereich der Lernförderung verbessert. Damit ist eine Forderung der Wuppertaler Kommunalpolitik erfüllt, denn bereits im April beschlossen auf Initiative der GRÜNEN alle Fraktionen im Sozialausschuss eine entsprechende Resolution an Bundesministerin von der Leyen (CDU).

Darin wurde gefordert, das Bildungspaket nachzubessern, weil die Lernförderung von Bundesministerin von der Leyen (CDU) bis dahin nur für Kinder vorgesehen war, deren Versetzung bedroht ist.

Ergebnis: Nun können auch Kinder in NRW Zugang zur Lernförderung erhalten, deren Versetzung nicht gefährdet ist.

Ilona Schäfer, sozialpolitische Sprecherin der GRÜNEN Ratsfraktion:

„Es ist sehr erfreulich, dass nun viel mehr Kinder Nutzen aus der Lernförderung ziehen können. Es wäre für uns GRÜNE inakzeptabel, wenn Kinder zurückbleiben, weil ihre Eltern nicht das Geld haben, ihr Potenzial zu fördern. Wir halten es für unverzichtbar, gleiche Bildungs- und Förderungschancen zu gewähren. Mit der Öffnung der Lernförderung sind wir dem Ziel etwas näher gekommen, die Potenziale von Kindern zu erkennen und sie zu unterstützen, sie einen möglichst guten Bildungsabschluss erreichen zu können. Profitieren werden nicht nur die geförderten Kinder und Jugendliche, sondern letztendlich unsere ganze Gesellschaft, da Bildung und Kinder das Kapital unserer Zukunft sind.“

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.