12.10.2012

Factory-Outlet-Center remscheid

Duisburg versus Remscheid

Ungleiche Voraussetzungen für ein Factory-Outlet-Center in Duisburg und Remscheid? Editorial der Bergischen Blätter 21.2012

Bei dem Genehmigungsverfahren für ein Factory-Outlet-Center (FOC) in Remscheid haben die Beteiligten gleiche Bedingungen für alle gefordert und dabei auch auf das geplante FOC in Duisburg verwiesen. Ein Dokumentarfilm im WDR in der Reihe „Die Story“ zeigte Anfang Oktober 2012 auf, wie richtig dieser Hinweis ist – ganz unabhängig von der Bewertung von Outlet-Centern generell.
Die Ausgangssituation ist in beiden Städten die gleiche: Sie haben kein Geld und ein Investor plant, genau das mittels eines FOC in die Stadt zu bringen, indem eine Fläche bebaut, dort Arbeitsplätze geschaffen und später Gewerbesteuer bezahlt werden.
Aber: Während in Remscheid eine grüne Wiese bebaut werden soll, müssen in Duisburg Wohnhäuser mit fast 400 Wohnungen abgerissen werden – die zum größten Teil noch bewohnt sind. Das ruft natürlich großen Protest der Bevölkerung – vor allem der Bewohner der betroffenen Siedlung am Zinkhüttenplatz – hervor. In Remscheid dagegen gab es eine Bürgerbefragung, bei der sich gut Zweidrittel der Betroffenen für die Ansiedlung aussprachen.
Und der Vergleich kann noch fortgesetzt werden: Während in Duisburg der Investor German Development Group (GDG) sowie die englische Freeport Retail mit ihren Referenzen eher hinterm Berg halten und damit weitgehend unbekannt sind, heißt der Remscheider Investor McArthur-Glen und kann unter anderem auf die Center im niederländischen Roermond sowie in Berlin und Neumünster verweisen. Ähnliches findet man von Freeport in Portugal und in der Tschechischen Republik nahe der österreichischen Grenze erst, wenn man im Internet eingehender sucht. Ansonsten verweisen GDG und Freeport auf ihren Seiten ausschließlich auf das Duisburger Projekt.
Während man in Duisburg fest davon ausgeht, dass Weihnachten dieses Jahres alle Wohnungen geräumt sein werden und man mit dem Abriss beginnen kann, schaut Remscheid nach der Absage der Regionalplanungsbehörde und der Bezirksregierung Düsseldorf zu den FOC-Plänen eher verdattert in die Röhre.
Und der Bürger wischt sich verwundert die Augen und fragt sich, ob es denn sein kann, dass man überwiegend ältere Menschen einfach mal so aus ihrem Umfeld herausreißen kann, eine grüne Wiese aber solche Schwierigkeiten darstellt, dass sie nur mit Gewerbe bebaut werden darf, nicht aber mit Häusern für den Einzelhandel. Wer sich für das DOC in Remscheid interessiert, sollte also durchaus auch die Entwicklung in Duisburg im Auge behalten. Wir werden es jedenfalls tun.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.