10.10.2012

preis Vok Dams

Vok Dams gewinnt International Design Award für Stagedesign Jüdisches Museum Berlin

Eines der Highlights der Festveranstaltung zum 10jährigen Jubiläum des Jüdischen Museums Berlin war das außergewöhnliche Stagedesign in der ehemaligen Blumenhalle Berlin.

Das Creativteam der Berliner Niederlassung der Agentur für Events und Live-Marketing Vok Dams hat in enger Zusammenarbeit mit dem renommierten und mehrfach international ausgezeichneten Architekten und Szenographen Boris Banozic ein einzigartiges Konzept entwickelt.

Die Bühne wurde wie ein Fenster gestaltet, das den Blick sowohl auf die 10jährige Vergangenheit des Museums als auch auf die Zukunft ermöglichte. Die Komposition der dreieckigen, medienbespielten Bühnenelemente war von der Form des Davidsterns inspiriert und harmonisierte mit den Cubes des Architekten des Jüdischen Museums Daniel Libeskind.

Ein Designkonzept, das nicht nur die zahlreichen prominenten Gäste überzeugte sondern auch die Jury der International Design Awards (IDA) in Los Angeles. Die internationale Jury dieses renommierten Preises zeichnete das Projekt in der Kategorie „Interior Design – Professional“ mit dem Silver Award aus.

Der IDA hat es sich zur Aufgabe gemacht, erfolgreiche Design Visionäre auszuzeichnen und aufstrebende Talente in Architektur und Innenarchitektur, Produkt-, Grafik-und Modedesign zu fördern.

Mehr Informationen unter www.idesignawards.com.

____________________

Quelle: Vok Dams

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.