24.09.2012

Elberfeld Event Universität

Verantwortung für die kommende Generation: Design und Engineering suchen nach neuen Lösungen

Peak Oil 2012 ist die Initialzündung für viele Unternehmen sich auf die konzertierte Suche nach alternativen Materialien zu machen Ist bereits heute schon der Ressourcenverbrauch innerhalb von Produktionsabläufen DER preistreibende Faktor, wird sich das in naher Zukunft - gerade für erdölbasierte Produkte - noch dramatisch erhöhen.

Abgesehen von den technischen Herausforderungen die sich daraus ergeben, stellen sich auch viele andere Fragen in diesem Kontext, wie bsp. die biologische Abbaufähigkeit neuer Materialien (gerade im Bereich der Composites), die seriöse Lebenszyklusberechnung von Produkten und vieles mehr.

Aktuelle Stellenangebote:

Einen Einblick in diese Themenwelt gab am Dienstag Dr. Sascha Peters, Inhaber von HAUTE INNOVATION, der AGENTUR FÜR MATERIAL UND TECHNOLOGIE in Berlin im Rahmen einer von VISTAPARK organisierten Workshopreihe zum Thema „Neue Materialien“ im angrenzenden WORKSPACE 3.0.

Nach der ersten Veranstaltung zum Thema Leichtbau, ging es jetzt um Recyclingwerkstoffe und biobasierte Materialien. Als Substitut, als eigenschaftenverbessernder Zusatz, als nachhaltiges Produktionsmittel, als Basis für eine zukunftsorientierte Produktentwicklung.

Nach einem Zwischenstop bei Forellentaschen und Kürbis-Kichererbsensalat wurden die Erkenntnisse durch die Teilnehmer systematisch so aufbereitet, dass sie nach Ende der Veranstaltung nun auch den eigenen Unternehmen abrufbar sind.

Weitere Workshops im WORKSPACE 3.0 MIT HAUTE INNOVATION sind in diesem Jahr:

Funktionswerkstoffe und Nanomaterialien,

Licht und Materialien zur Steigerung der Energieeffizienz und

Innovative Fertigungstechnologie

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier:

www.workspace30.de

https://www.facebook.com/Workspace30/events

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.