21.09.2012

I LOVE WUPPERTAL I♥W Rainer Szesny Sascha Poddey

Facebook-Gruppe „I♥W“ knackt die 17.000er Marke

Immer mehr Wuppertal-Fans organisieren sich auf Facebook. Die größte lokale Community "I♥W" hat am Freitag die Marke von 17.000 Fans erreicht.

Aktuelle Stellenangebote:

„Zuhause ist da, wo dein Herz ist“, lautet das Motto der Facebook-Gemeinschaft „I♥W“, und das Herz von immer mehr Usern scheint für Wuppertal zu schlagen. Die Community konnte am Freitag ihr 17.000. Mitglied begrüßen. Ein schöner Erfolg auch für Sascha Poddey, den Initiator der Gruppe, der im vergangenen Jahr für sein Engagement von Oberbürgermeister Peter Jung bereits mit dem Ehrenamtspreis „Wuppertaler“ ausgezeichnet wurde.

Via Facebook tauschen sich die Wuppertal-Fans über ihre Stadt aus, laden Fotos hoch und veröffentlichen Veranstaltungstipps. Hin und wieder gibt es auch Treffen unter dem Motto „Wer kommt mit“. Regelmäßig ausgebucht sind die Foto-Coachings von Rainer Szesny.

Shooting der Gruppe „Outdoor & Activity  Wuppertal“ im Vorwerk-Park.

„Die Idee, Fotocoachings im Rahmen der ‚Wer kommt mit‘ – Aktionen anzubieten, hatte Sascha Poddey. Also kam in meine Richtung der Wink mit dem Zaunpfahl“, erzählt Szesny. Ihm geht es nicht um die Vermittlung von Theorie, sondern um den Spaß am Fotografieren: „Viele Leute geben eine Menge Geld für eine Kameras aus und können diese tolle Technik dann nicht ausreizen“

Am 27. November 2011 war es dann soweit. Acht Hobbyfotografen trafen sich mit Rainer Szesny an der Schwebebahnhaltestelle Kluse. „Ich versuche nicht nur, den Teilnehmern die Zusammenhänge zwischen Verschlusszeit, Blende und Isowerten praktisch näher zu bringen. Da das Thema Fotografie so vielseitig ist, geht es immer auch um Bildgestaltung, Bildaussage, Licht und Schatten und vieles mehr! Die Resonanz war so positiv, dass ich kurz darauf schon die nächste Aktion geplant habe. Und so entwickelt sich das eben weiter.“

Bisher fanden sechs Fotocoachings statt, die mit 8 bis 12 Teilnehmern immer voll belegt waren. Themengebiete waren Schwebebahn, Landschaftsfotografie auf der Hardt, Tierfotografie im Wuppertaler Tierheim, Sportfotografie beim Uniradrennen und Portraitfotografie. Am 2. Oktober startet das nächste Coaching zum Thema Nachtfotografie. Die zwanzig Plätze waren innerhalb weniger Stunden belegt

Wer übrigens im Rahmen von „I♥W – Wer kommt mit“ eine eigene Aktion auf die Beine stellen will, kann sich jederzeit mit Rainer Szesny in Verbindung setzen.

____________________

Foto: Georg Sander

Anmelden

Kommentare

  1. Gerhard sagt:

    17.000 sind ganz schön wenig, wenn man sich mal ausrechnet, wieviel Prozent der Bundesbürger bei Facebook sind, wieviel Einwohner aus Wuppertal sind und wieviele der Schnittmenge dann sich durch ein „gefällt mir“ als Liebhaber Wuppertals outen…

    Wenn man dann noch die Auswärtigen von den 17.000 abzieht, ist es eher erschreckend, wie wenig Leute sich auf Facebook zu ihrer Stadt bekennnen.

    Ich weiss, FB ist nicht das reale Leben….

  2. Gelöscht sagt:

    [Kommentar von der NJUUZ-Redaktion wegen unangemessener Wortwahl gelöscht]

    1. MM sagt:

      wegen der Deppen?

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.