11.09.2012

glätte polizei regen unfall

Mehrere Unfälle in Wuppertal

Im Wuppertaler Stadtgebiet kam es am Dienstagmorgen auf regennassen Fahrbahnen zu mehreren teilweise schweren Unfällen.

Aktuelle Stellenangebote:

Gegen 07.40 Uhr verlor eine 44-jährige Jaguar-Fahrerin, die auf der Hahnerberger Straße unterwegs war, in Höhe einer Kurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Bei ihrem Versuch gegenzulenken brach das Fahrzeug nach rechts aus und kam von der Fahrbahn ab. Der Jaguar schleuderte gegen den Aufsteller einer Bäckerei, zwei Stahlbügel und einen geparkten Seat. Dabei entstand ein Gesamtschaden von etwa 12.000,- Euro.

Auf der Straße In der Beek überschlug sich gegen 09.05 Uhr ein Toyota. Nach ersten Ermittlungen verlor der Fahrer (46 Jahre) die Kontrolle über sein Fahrzeug, nachdem er vom Richard-Seel-Weg nach rechts abgebogen war. Der Corolla prallte gegen einen Baum, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Dortmunder konnte sich selbständig aus dem Fahrzeug befreien und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Dies konnte er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Die eingesetzten Beamten schätzten den entstandenen Sachschaden auf etwa 15.000 Euro.

Leichte Verletzungen zog sich um 09.15 Uhr eine 42 Jahre alte Rollerfahrerin zu. Die Frau war auf der Berliner Straße Richtung Elberfeld unterwegs, als sie wegen eines anhaltenden Fahrzeugs bremsen musste. Dabei kam sie auf der nassen Straße ins Rutschen und stürzte zu Boden. Ein Rettungswagen war nicht erforderlich. Der Sachschaden an dem Roller wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Auf der Theishahner Straße führte die Nässe dazu, dass Fahrzeuge ins Rutschen kamen. Nach einem kleineren Unfall mit Sachschaden rückte eine Kehrmaschine der Stadt aus, um die Fahrbahn zu reinigen. Personen kamen hier nicht zu Schaden.

____________________

Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.