14.07.2012

Baby daseep Jungtier mymoza Nachwuchs sibirische tiger Tiger Tschuna Wuppertaler Zoo Zoo

Vier Geschwisterchen für Tschuna

Neuer Zuchterfolg für den Wuppertaler Zoo: am 26. Juni 2012 brachte Tigerweibchen Mymoza nach 105 Tagen Tragzeit vier kleine Sibirische Tiger zur Welt.

Aktuelle Stellenangebote:

Die vier kleinen Tiger sind augenscheinlich wohlauf.

Nach Tschuna, ihrem ersten Jungtier, ist dies der zweite Wurf der Tigerdame, die sich liebevoll um ihren Nachwuchs kümmert. Bislang halten sich die Jungtiere zusammen mit ihrer Mutter noch ausschließlich in der Wurfbox auf, sie können von den Zoobesuchern allerdings auf einem Monitor im Kiosk im Tigertal beobachtet werden. Jetzt gibt es auch die ersten Fotos von den Kleinen, die der Tierpfleger Erik Beiersmann in der Wurfbox geschossen hat.

Bedrohlich fauchen können die kleinen Katzen schon, sehen allerdings ohne Zähne eher niedlich als gefährlich aus.

2010 brachte Mymoza bereits zwei Babys zur Welt. Das Männchen starb kurz nach der Geburt. Das Weibchen, das Tschuna getauft wurde, wurde von der Mutter verlassen und schließlich von Hand aufgezogen. Das Tigermädchen und der kleine Sumatra-Tiger Daseep wurden zu Stars und zu Publikumsmagneten des Wuppertaler Zoos. Im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) wurden die beiden Raubkatzen in diesem Jahr an den Dudley Zoo in England abgegeben.

Ein Tierpfleger schoss die ersten Fotos in der Wurfbox.

Mutter Mymoza kümmert sich liebevoll um ihre Vierlinge.

____________________

Quelle: Zoo Wuppertal
Fotos: Erik Beiersmann / Zoo Wuppertal

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.