29.04.2012

Die Wuppertaler wollen Ikea

Das Möbelhaus kommt – und die Wuppertaler freut das. Zumindest die meisten. Woopt hat sich umgehört und auch mit dem Unternehmen gesprochen.

In Wuppertal-Nächstebreck tut sich was, denn am Eichenhofer Weg, dort wo seit mehr als 30 Jahren die Fertighausaustellung angesiedelt war, wird schon bald ein Ikea stehen und den Wuppertalern schwedische Möbel anbieten. Wir haben uns umgehört, wie Jugendliche dazu stehen und auch bei Ikea nachgehakt, was genau da überhaupt auf Wuppertal zukommt.
Als die Nachricht vom zukünftigen Ikea in Wuppertal-Nord die Runde machte, wurden sofort kritische Stimmen laut. Vor allem von Anwohnern, die sich durch ein gesteigertes Verkehraufkommen um ihre Ruhe beraubt fühlten, aber auch von Naturschützern, weil auf einem Teil des Baugrundstücks ein Feuchtbiotop mit vielen Sumpfflächen und Quellen beheimatet ist. Ikea wiederum hat versichert, die Straßen in der Umgebung entsprechend auszubauen und eine Forsa-Umfrage in Auftrag gegeben.

Aktuelle Stellenangebote:

Breite Akzeptanz in der Region

Diese hat ergeben, dass 69 Prozent der Befragten in Wuppertal und Umgebung das Bauvorhaben gut finden. Genauso viele Prozent…

Hier klicken und den kompletten Artikel lesen!

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.