23.04.2012

Andreas Feicht Lärm Ulrich Rieke wavescape WSW wuppertaler stadtwerke

Lärmschutz: WSW und WaveScape starten Vertriebspartnerschaft

Am 25. April findet der bundesweite „Tag gegen den Lärm“ statt. Auch die Wuppertaler Stadtwerke haben das Thema „Lärmschutz“ auf ihrer Agenda. So sind die WSW eine Vertriebspartnerschaft mit dem Wuppertaler Technologieunternehmen WaveScape eingegangen.

WaceScape Technologies entwickelt Lärmschutzlösungen, die auf dem Prinzip des Gegenschalls beruhen. Mit dem so genannten Active Noise Control-Verfahren lassen sich Schallemissionen von Autos, Kompressoren oder Lüftungen deutlich mindern. Darüber hinaus bietet das Wuppertaler Unternehmen Schallmessungen an. So kann mit einer von WaveScape entwickelten akustischen Kamera Lärm sichtbar gemacht werden, um gezielte Lärmminderungsmaßnahmen durchführen zu können. Solche Lärmmessungen bieten die WSW nun in Kooperation mit WaveScape ihren Geschäfts- und Industriekunden an. „Die Lärmschutzlösungen von WaceScape sind innovativ, qualitativ hochwertig und einzigartig. Ich bin mir sicher, dass viele unserer Kunden dadurch einen großen Nutzen haben“, begründet der WSW-Vorstandsvorsitzende Andreas Feicht die Vertriebskooperation.

Aktuelle Stellenangebote:

„Für unsere Kunden ist das Thema Lärmschutz aus zwei Gründen interessant“, ergänzt Ulrich Rieke, Leiter Energiedienstleistungen bei der WSW Energie & Wasser AG, „zum einen bedeutet Lärm ein Gesundheitsrisiko für die Beschäftigten, zum anderen sinkt durch Lärm die Produktivität.“ Das Problem tritt nicht nur in Produktionshallen oder auf Baustellen auf, sondern beispielsweise auch in Großraumbüros. Studien haben gezeigt, dass die Kostensenkung, die durch die geringere Bürofläche erzielt werden, durch die verminderte Produktivität der Mitarbeiter aufgrund der Lärmbelastung wieder aufgehoben wird. „Durch die Kooperation mit WaveScape können wir unseren Kunden nun neben Analysedienstleistungen für Energieeffizienz auch solche für Schallemissionen anbieten. Im Bereich Druckluft etwa bedeutet dies einen echten Zusatznutzen“, sagt Ulrich Rieke. Weil diese beiden sich ergänzenden Kompetenzen von WSW und WaveScape so gut zu dem diesjährigen Motto des Tags gegen den Lärm „Emission: Impossible“ passen, wurde dieser als Datum für den Auftakt der Vertriebspartnerschaft gewählt.

Video über Wavescape

WaveScape Technologies ist ein Spin-off der Bergischen Universität Wuppertal und wurde 2007 von Professor Dr. Detlef Krahé, Dr. Carsten Winkler und Arndt Niepenberg gegründet. Das innovative Unternehmen ist Träger des Wuppertaler Wirtschaftspreises 2011 in der Kategorie „Jungunternehmen des Jahres“ und gewann im gleichen Jahr den „Start Award NRW“. Zudem wird die Technologie von WaveScape in diesem Jahr als eine der zentralen Innovationen in Deutschland mit dem Preis „Deutschland – Land der Ideen“ ausgezeichnet. Vom 23. bis 27. April präsentiert WaveScape auf der Hannover Messe seine neuesten Innovationen. Zum Auftakt der Vertriebspartnerschaft macht WaveScape das Thema „Lärm messen und vermeiden“ einer größeren Öffentlichkeit zugänglich: der „Noise Immission Analyzer“ ist die präziseste App zur Messung von Lärm im App-Store.

____________________

Quelle: PM WSW
Video: IHK Wuppertal-Solingen-Remscheid

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.