22.04.2012

Saufen bis der Arzt kommt – Teil 2

Jugendliche trinken immer früher und immer härtere Sachen. Stimmt das? Woopt hat sich bei jungen Wuppertalern umgehört.

Tanja (18) sagt: „Ich finde Alkoholkonsum nicht schlimm, solange man seine Grenzen kennt. Ein Freund von mir kam letztens mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus. Das war ganz und gar nicht schön.“ Genau das scheint aber das Problem zu sein. Viele Jugendliche kennen diese Grenzen nicht, finden es cool wenn man „richtig dicht“ ist.

Aktuelle Stellenangebote:

Sportler trinken seltener

„Dann ist man mutiger und traut sich Dinge, die man sonst nicht machen würde“, sagt Timo (16). Das ist sicher richtig, nur tut man bestimmte Dinge ja auch aus einem guten Grund nicht. Britta (21) findet es oft erschreckend, wie sich Menschen, auch ihre eigenen Freunde, unter Alkoholeinfluss verändern können. „Da möchte ich lieber ich selbst bleiben.“ Britta ist sehr sportlich und hat am Wochenende oft Wettkämpfe: „Deswegen trinke ich auf Partys eigentlich nie was. Mir macht das nichts aus, wenn meine Freunde dann was trinken…


Hier klicken und den kompletten Artikel lesen!

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.