20.04.2012

Polizeipräsidium Wuppertal sanierung

Polizeipräsidium Wuppertal erhält Millionen vom Land – Sanierung kann endlich beginnen!

Wie heute Andreas Bialas, SPD-Landtagskandidat und Landtagsabgeordneter der letzten Legislaturperiode, bekanntgab, stellt das Land endlich umfangreiche Mittel zur Sanierung des Wuppertaler Polizeipräsidiums zur Verfügung.

Wie heute Andreas Bialas, SPD-Landtagskandidat und Landtagsabgeordneter der letzten Legislaturperiode, bekanntgab, stellt das Land endlich umfangreiche Mittel zur Sanierung des Wuppertaler Polizeipräsidiums zur Verfügung.

Aktuelle Stellenangebote:

Andreas Bialas, der dem Innenausschuss des letzten Landtags angehörte, hatte sich für die Sanierung des Präsidiums auf der Friedrich-Engels-Allee stark gemacht. Noch im letzten Jahr überzeugte sich der innenpolitische  Arbeitskreis der SPD-Landtagsfraktion auf Initiative des ehemaligen Polizisten durch einen Vorort-Termin von der Sanierungsnotwendigkeit des Gebäudes. Im Nachgang des Besuches fanden vielfältige Gespräche statt. „Es war wichtig, dass alle beteiligten Akteure wieder an einem gemeinsamen Tisch geholt wurden.“

Bialas: „Das Gebäude ist in einem teilweise maroden Zustand. Für viele Polizistinnen und Polizisten war es eine Zumutung, unter diesen Bedingungen arbeiten zu müssen. Daher ist es folgerichtig und gut, dass das Land die dringend erforderlichen Mittel jetzt nach Wuppertal fließen lässt.

Erfolg hat immer viele Väter. Besonders bedanken muss man sich allerdings beim Vorsitzenden der GdP Bergisch Land, Herrn Wolfgang Spiess, der sich seit Jahren unermüdlich auf allen ihm zur Verfügung stehenden Kanälen und Medien für das Polizeipräsidium eingesetzt hat.“

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.