19.04.2012

Maschinenbaunetzwerk – wir laden ein, wen Sie schon immer einmal kennenlernen wollten*

Einladung für maschinenbaunahe Unternehmen der Region - Auftaktveranstaltung am 02.05.2012 im W-tec (Haus 2) in Wuppertal. Anmeldung unter www.maschinenbaunetzwerk.de.

Wir wollen ein Netzwerk aufbauen. Nicht zum Selbstzweck, sondern um konkrete Mehrwerte für die maschinenbaunahen Unternehmen der Region anzubieten. Deswegen haben Sie von Anfang an die Möglichkeit selbst zu gestalten. Die Grundsteine sollen bei der Auftaktveranstaltung am 02.05.2012 im W-tec (Haus 2) in Wuppertal (Anfahrtbeschreibung) gelegt werden. Von 16.30 – 19.30 Uhr.

Aktuelle Stellenangebote:

In der Auftaktveranstaltung wollen wir mit Ihnen gemeinsam die Strukturen der regionalen Branche nachbauen. Zum Anfassen und Nachvollziehen. Dieser Aufbau wird im Nachhinein veröffentlicht – prominent, z.B. unter www.maschinenbaunetzwerk.de. So können Sie gefunden werden und potentielle Geschäftspartner bekommen vorab einen Eindruck, mit wem Sie es zu tun haben und an wenn Sie sich in bestimmten Fällen wenden sollten. Darüber hinaus wollen wir gemeinsam eine konkrete Ausrichtung für das Netzwerk erarbeiten.

Zusätzlich wollen wir einen Maschinenbaubeirat an der Universität auf den Weg bringen. Für einen besseren Dialog und eine genauere Ausrichtung der Lehre an den Bedürfnissen der lokalen Unternehmen.

Melden Sie sich einfach an, animieren Sie befreundete Unternehmen* und sagen Sie uns, wen Sie gerne bei der Auftaktveranstaltung treffen würden – wir laden ein*!

Zur Anmeldung

*es sollte sich natürlich um maschinenbaunahe Unternehmen handeln.

Weitere Informationen:

Das Konzept
Da hinsichtlich Netzwerken eine gewisse Sättigung auf Unternehmensseite zu spüren ist, wurde ein besonderer Ansatz zur Etablierung dieses Netzwerks gewählt. Zentraler Baustein der Überlegungen ist, kein fertiges Konzept vorzustellen und die Unternehmen vor vollendete Tatsachen zu stellen, sondern gemeinsam mit den Unternehmen ein auf die lokalen Bedürfnisse der Unternehmen aufgebautes Netzwerk aufzubauen. Dabei soll sich das Netzwerkangebot grob in zwei Bereiche aufteilen. Auf der einen Seite ein nutzenbringendes, passives Angebot, um möglichst viele Unternehmen für eine Partizipation zu gewinnen. Auf der anderen Seite mindestens ein aktives Angebot, bei dem die Beteiligung der Unternehmen gefragt ist.

Bisherige Schritte:
Seit der Ausschreibung wurden bereits einige Schritte absolviert. Zunächst gab es eine Informationsphase in der neben der Erhebung von sekundären Informationen, Experteninterviews im Vordergrund standen. Die Ergebnisse der Informationsphase bilden die Basis für die Auftaktveranstaltung. Als Interviewpartner standen Geschäftsführer und Branchenkenner der lokalen Unternehmerschaft bereit (u.a. AVL Schrick, Karl Deutsch, Mittelsten-Scheid Schabio + Co). Der nächste Meilenstein ist die Auftaktveranstaltung am 2. Mai im W-tec. Auf Basis der dort erarbeiteten Ergebnisse, wird das Netzwerkkonzept ausgearbeitet.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.