13.04.2012

bergische Ausstellungswoche Bergische Entwicklungsagentur dreipunktnull Fachwerk Forum Produktdesign Innovationen Kooperation Zukunft

HEIMAT.ZUKUNFT. KOOPERATION. BERGISCHE AUSSTELLUNGSWOCHE

Die Ausstellung zeigt Innovationen aus der Region und wird von einem Veranstaltungsprogramm begleitet.

Was macht unsere Heimat aus? Wie wird sie in Zukunft aussehen? Ein paar Antworten lassen sich vielleicht bei „Heimat.Zukunft. Kooperation“ finden. Unter diesem Titel findet vom 23. bis 27. April die Bergische Ausstellungswoche statt. Dahinter steckt eine Innovations-Ausstellung mit Veranstaltungsprogramm im Forum Produktdesign in Solingen.

Aktuelle Stellenangebote:

Hier werden 38 Exponate bergischer Innovationen ausgestellt sein, zum Beispiel das „HUDORA One2Run“, das Kinderlaufrad aus Remscheid ist die perfekte Verschmelzung von Wissenschaft, Handwerk und Design und wurde mit der Bergischen Universität entwickelt. Ob dabei schon die Emotionen ausbrechen, wird sich durch „EmotionsEvaluation“ der Solinger Changing Minds GmbH zeigen. Glücklich strahlen wird jedenfalls der Kaminbesitzer und sein Schornsteinfeger bei der „automatischen Schornsteinreinigung für Holzöfen und Kamine“. Diese Innovation aus der Bergischen Universität hat schon einen Kauz überzeugt, der sich im Versuchsschornstein niedergelassen hatte. Und das sind nur drei der ausgestellten bergischen Innovationen.

Am Montag, 23. April, wird Solingens Oberbürgermeister Norbert Feith die Ausstellung um 17:30 Uhr offiziell eröffnen und die Aussteller ehren.

Vorträge mit Finale

Die Ausstellungswoche wird von einem Veranstaltungsprogramm begleitet: Am Dienstag gibt es für Gründer im Rahmen des Projektes beFiT eine Risikokapitalsprechstunde. Im Anschluss steht eine Vortragsveranstaltung zu integraler Produktentwicklung im Bergischen Land statt.

Der Mittwoch steht ganz im Zeichen der letzten Innovationsveranstaltung von FACHWERK. Um 17:30 Uhr geht es los, Thema ist diesmal „Engagement“. „Wir stellen drei Projekte vor, die nur durch besonderes Engagement möglich waren“, berichtet FACHWERK-Projektleiter Henning Kroemer. Weitere bergische Ideen, für die noch mehr Engagement nötig ist, dürfen sich hier präsentieren.

Einen Aktionstag zum Schutz geistigen Eigentums bieten am Donnerstag der Bergische ThinkTank mit der Aktion Plagiarius. Außerdem gibt es eine E-Bike-Tour von der Korkenziehertrasse bis zum Brückenpark Müngsten und zurück. Einen kreativen, frischen musikalischen Ansatz wird es dann am Abend durch das American Café Orchestra geben (Karten für das Konzert über www.theater-solingen.de).

Der letzte Veranstaltungstag bedeutet zweifach Abschied, hier findet mit „Kontakte & Kartoffelsalat“ auch das Finale des Fachkräfteprojektes dreipunktnull statt. Extra hierfür werden Studenten der Fachrichtungen Wirtschaftswissenschaften und Maschinenbau aus Wuppertal „angekarrt“, Unternehmen dürfen sich – Bewerbungsgespräch umgekehrt – dem potentiellen Nachwuchs präsentieren. „Dem Motto verbunden ist im Anschluss natürlich genügend Zeit für Kontakte beim Kartoffelsalat“, so Kroemer.

„Mit dieser bunten Mischung einer bergischen Ausstellungswoche möchten wir uns von verschiedenen Seiten dem Thema ‚Zukunftsfähiges Städtedreieck‘ nähern“, so BEA-Geschäftsführer Bodo Middeldorf. „Innovationen und Fachkräfterekrutierung sind die Themen, die uns und die bergischen Unternehmen auch in den kommenden Jahren besonders beschäftigen werden.“

Die Ausstellung ist jeweils ab 12 Uhr geöffnet, zu den Veranstaltungen ist eine Anmeldung  per E-Mail erforderlich: anmeldung[@]bergische-agentur.de.

Das komplette Programm finden Sie hier.

PM BEA vom 13.03.12

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.