21.01.2012

graffiti hakenkreuz Jüdischer Friedhof Platz der Republik polizei Rechtsextremismus runen

Nazi-Schmierereien in Wuppertal

Der Jüdische Friedhof und ein Parteibüro am Platz der Republik wurden in der Nacht von Donnerstag auf Freitag mit Nazi-Symbolen beschmiert.

Aktuelle Stellenangebote:

Zu Farbschmierereien mit rechtsextremen Inhalten kam es in Wuppertal am Platz der Republik. Der Leiter eines Parteibüros entdeckte am Freitag gegen 13.50 Uhr Runen und ein Hakenkreuz an der Fassade des Gebäudes. Bereits in den vergangenen Tagen war das Parteibüro von Sachbeschädigungen betroffen. Aufkleber mit rechtsgerichtetem Inhalt waren von Unbekannten auf die Fassade und ein Fahrzeug angebracht worden. Der Staatschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu den Sachbeschädigungen und Farbschmierereien geben können.

Unbekannte Täter beschmierten ebenfalls in der Nacht von Donnerstag auf Freitag den Pfeiler eines Eingangs zum Jüdischen Friedhof am Weinberg in Wuppertal. Gegen 08.00 Uhr morgens entdeckte ein Besucher des Friedhofs am Eingangsportal die mit brauner Farbe angebrachten antisemitischen Schmierereien, u. a. ein Hakenkreuz. Der Staatsschutz wurde eingeschaltet und hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die im Bereich Weinberg verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Zeugen können sich unter der Telefonnummer 0202/284-0 bei der Polizei zu melden.

____________________

Quelle: Polizei Wuppertal

Anmelden

Kommentare

  1. Jessi sagt:

    Schade, dass die schönen Runen der Germanen so verschandelt werden und von ihrer Bedeutung ins falsche Licht geraten .. 🙁

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.