Risikomanagement für die betriebliche Praxis

Heute findet das 5. Alumni-Kolloquium des Fachgebiets Sicherheits- und Qualitätsrecht der Bergischen Universität Wuppertal (BUW) in Wuppertal-Vohwinkel statt.

Die in der Form eines Oberseminars durchgeführte Veranstaltung forciert durch die Vorstellung und Diskussion der aktuellen Alumni-Aufgabengebiete den fachlichen Austausch und das Netzwerken zwischen den teilnehmenden BUW-Absolventen aus Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft.

Die Teilnehmer/innen des 5. SuQR-Alumni-Kolloquiums 2012 in Wuppertal (v.l.n.r.): Jan Adler (Universität Wuppertal), Daniel Vogel (Evonik Goldschmidt GmbH, Essen), Sebastian Hoeps (S-I-B Ingenieurgesellschaft, Gladbeck), Christoph Jenal (Mercedes-Benz AG, Wörth), David Meinert (Universität Wuppertal), Daniel Blersch (VOITH GmbH, Heidenheim), Prof. Dr. Ralf Pieper (Universität Wuppertal), Yvonne Martini (Deutsche Lufthansa AG, Hamburg), Daniel Budde (Dräger Safety AG & Co. KGaA, Lübeck), Christian Jansen (ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen), Philipp Krebs (Infracor GmbH, Marl), Miriam Gärtner (Tebodin B.V., Den Haag), Guido Schmidt (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Köln), Matthias Folz (Ferrostaal AG, Essen), Dr. Norbert Roskopf (Roskopf Vulkanisation GmbH, Aachen) und Dr. André Klussmann (Institut ASER e.V., Wuppertal); Foto: ASER, Wuppertal.

Traditionell stellte Prof. Ralf Pieper zu Beginn die aktuellen und zukünftigen Arbeitsfelder seines Fachgebietes in der Bergischen Universität vor. Darüber hinaus nahm er im Herbst 2011 am 1. Bergischen Uni-Lauf teil und war dort mit Abstand schnellster Läufer in seiner Altersklasse. Zur diesjährigen Veranstaltung kamen Ehemalige und Doktoranden aus ganz Deutschland und den Niederlanden nach Wuppertal.

Anmelden

// Hinzufügen fixer Banner der Mediengruppen-Seiten

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.