18.10.2011

Dietrich Rauschtenberger Kultur Musik Peter Kowald Gesellschaft/ort e.V. Theater Veranstaltungen Wuppertal

Kein Konzert, keine Lesung aber JAZZTHEATER im ORT

Am Freitag, 21. Oktober präsentiert der Schlagzeuger Dietrich Rauschtenberger sein Solo Programm DIE KUNST EIN SCHLAGZEUG AUFZUBAUEN oder wie wir den Free Jazz erfunden haben in Wuppertal.

In der Rolle des Jazz-Veteranen Paul Trombeck erzählt Dietrich Rauschtenberger die Geschichte des Schlagzeugs. Nach und nach packt er seine Trommeln und Becken aus. Dabei lüftet er augenzwinkernd ein großes Geheimnis der Jazz-Geschichte: Der Free Jazz, der Aufbruch der freien Musik in den sechziger Jahren, ist nämlich nicht im New Yorker Untergrund erfunden worden, sondern im Vereinsheim des Deutschen Turnvereins in Wuppertal-Barmen – das übrigens bei der Gelegenheit zusammengebrochen ist. Nicht Ornette Coleman, Cecil Taylor oder Bill Dixon sind die ersten Freejazzer gewesen, sondern Trombeck und sein Freund Hans Notenbast. Alles andere ist pure Geschichtsfälschung. Wenigstens behauptet Trombeck das.

Aktuelle Stellenangebote:

Er erzählt vom Frust seiner Jugend in den Fünfzigern. Von seinem Vater, für den der Jazz Verrat an der abendländischen Kultur war. Von der Musik als Mittel, sich zu wehren. Von dem Saxofonisten Dölfi Kampschulte, der heute im stilistischen Bundesamt für Sicherheits-Jazz zuständig ist. Und von dem Posaunisten Hans Notenbast, der den Weg freigeblasen hat. Und es wird klar, warum sie den Free Jazz erfinden mussten: „Aus Rache. Damit jeder deutsche Vater und jede deutsche Mutter ein für alle mal wussten, dass Jazz genau so schrecklich ist, wie die Nazis immer behauptet hatten.“

„Eine hinreißende Mischung aus Musik, Musikgeschichte, Anekdoten, Kabarett und Selbst-Ironie – brillant!“ (Vaganten Bühne Berlin)

Der Wuppertaler Hörbuchverlag „guanako audio“ hat den überarbeiteten und gekürzten Bühnentext mit dem Titel „Wie wir den Free Jazz erfunden haben“ als Hörspiel-CD veröffentlicht. 2006 wurde sie vom BR zum Hörbuch der Woche gewählt.

Quelle: Dietrich Rauschtenberger. Mehr unter: www.rauschtenberger.com und www.guanako.de

Freitag, 21. Oktober 2011, 20:00 Uhr
ORT,
Luisenstr, 116, 42103 Wuppertal-Elberfeld


Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.