10.10.2011

Schwebebahnstadt Wuppertal: Binsenweisheiten muss man nicht zu Markte tragen

Die Schwebebahn gibt es nur in Wuppertal, aber unsere Stadt hat viel mehr zu bieten und hat es nicht nötig, mit dem Alleinstellungsmerkmal zu werben, was sowieso jeder kennt.

Kennen Sie Wuppertal? Ja, das ist doch die Stadt mit der Schwebebahn. Eine Frage und eigentlich immer die gleiche Antwort. Egal ob Sie die Frage in Deutschland, einem anderen Teil von Europa oder irgendwo auf der Welt stellen. Es gilt die Aussage: Binsenweisheiten muss man nicht zu Markte tragen.

Aktuelle Stellenangebote:

Kennen Sie die nördlichste kreisfreie Stadt Deutschlands? Ja und was assoziieren Sie mit Flensburg und wie viele Punkte haben Sie in der Verkehrssünderdatei? Und was sagen Sie über Lübeck? Hanse-, Marzipan-, Thomas und Heinrich-Mann-, Willy-Brandt-Stadt. Bayer-, Chemie- oder Pharmastadt Leverkusen? Aber Friedrich Bayer und Johann Friedrich Westkott gründeten doch ihr Unternehmen im Wuppertal.

Was halten Sie von der Barockstadt Dresden? Leben die Sachsen in der Vergangenheit oder sind sie barock? Sicherlich nicht. Universitätsstadt Tübingen klingt doch auch ganz gut. Aber wer bringt Tübingen nicht mit seiner Uni in Verbindung?

Kurz und gut, dass die Akropolis in Athen steht, gehört auch zum Allgemeinwissen. Genauso, dass man dort keine Eulen hintragen sollte. Ja klar, die Schwebebahn gehört zu Wuppertal, wie der Eifelturm zu Paris und der Kreml zu Moskau. Eine einschienige Hängebahn System Eugen Langen gibt es in der Form auf der ganzen Welt nur in Wuppertal, aber unsere Stadt hat viel mehr zu bieten und hat es nicht nötig, mit dem Alleinstellungsmerkmal zu werben, was sowieso jeder kennt. Deshalb werden wir den Antrag der FDP ablehnen, der vorsieht, die Ortseingangsschilder um den Schriftzugzug „Schwebebahnstadt“ zu ergänzen.

Anmelden

Kommentare

  1. Olen sagt:

    Was Sie nicht verstehen, werte SPD, ist das Identitätsstiftende eines solchen Namens. Natürlich ist Wuppertal auch so als Schwebebahnstadt bekannt, aber darum geht es doch gar nicht. Warum soll man seine Stadt nicht trotzdem mit einem gehörigen Selbstbewusstsein nach außen vertreten? Wuppertal kann jeden Funken eigene Identität gebrauchen, würde ich meinen.

  2. Karl sagt:

    Vielleicht auch noch „Kaiserstadt“, denn der alte Wilhelm ist ja
    zur Einweihung mit Gattin erschienen.

  3. AP sagt:

    Oh – die Frage war fraktionsübergreifend.
    Falls man es vergessen haben sollte, wir als Steuerzahler und damit auch ich bezahlen Sie alle und diesen Unsinn!

  4. AP sagt:

    Habt Ihr eigentlich nichts zu tun?

    1. Sehr geehrte Kommentatorin,

      diese berechtigte Frage müssten Sie bitte der antragstellenden Fraktion stellen.
      Mit freundlichen Grüßen
      Ulf Klebert

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.