06.10.2011

FDP FDP-Fraktion FDP-Ratsfraktion Gestaltungsbeirat Grünfläche Hindenburgstraße Nachverdichtung Neubau Plateau Sambatrasse Wuppertal Zersiedlung Zooviertel

FDP-Fraktion: Bebauung Hindenburgstraße nur mit Korrekturen!

Die FDP hat sich jetzt vor Ort ein Bild von der umstrittenen Planung für den Neubau von fünf Mehrfamilienhäusern an der Hindenburgstraße gemacht. Nach der Begehung der Grundstücke stimmt die FDP der Bebauung von vier Gebäuden auf dem Plateau zwischen Hindenburgstraße und Sambatrasse zu. Die Bebauung des fünften, nördlich gelegenen Baukörpers lehnen die Liberalen aber ab.

Alexander Schmidt, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der FDP-Ratsfraktion: „Die Grundstücke sowie das Umfeld vertragen eine gewisse Dichte an Neubebauung. Und die Nachverdichtung hat für uns grundsätzlich Vorrang vor einer Zersiedlung in der Fläche. Der nördliche, tiefer gelegene Baukörper“, so Schmidt, „stört aber die historisch angelegte Freiraumfläche, die sich aus der Heimatplansiedlung hangabwärts zieht und ist städtebaulich nicht vertretbar. Diese Grünfläche wollen wir im öffentlichen Interesse erhalten.“

Aktuelle Stellenangebote:

Mit dieser Einschätzung folgt die FDP den Empfehlungen des Gestaltungsbeirates, der sich zuvor mit aller Deutlichkeit gegen den Bau des fünften Baukörpers ausgesprochen hatte.

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.