05.10.2011

Stefan Schultze-Large Ensemble und der Gesang des Phoenix.

Morgen. Donnerstagabend: Preisgekrönte Bigbandkomposition trifft chinesische Mundorgel im Café ADA. Im Mittelpunkt des Projekts stehen Werke des WDR-Jazzpreis-Gewinners 2010 Stefan Schultze für sein 17-köpfiges Large Ensemble und für den Solisten Wu Wei auf der chinesischen Mundorgel Sheng.

Stefan Schultze (Foto: Andrej Ginovski)

Am morgigen Donnerstag präsentiert der Wuppertaler Kulturverein Café ADA das Stefan Schultze-Large Ensemble mit dem chinesischen Avantgardemusiker Wu Wei. Bigbandjazz der experimentellen Art wird Musikliebhabern an diesem Abend ungewohnte Kompositionen zu Gehör bringen.

Aktuelle Stellenangebote:

Das Café ADA ist bekannt für musikalische Darbietungen auf den Pfaden zwischen Tradition und Moderne. Mit dem Avantgardisten Stefan Schultze wird Anfang Oktober klassische chinesische Musik mit der Kunst der Improvisation verbunden. Das Ergebnis ist eine Form des Jazz, lebendige Klänge unserer Zeit.

Als Künstler immer wieder ungewöhnliche Wege zu gehen und dabei Neuland zu betreten, reizt Stefan Schultze nicht erst seit der Gründung seines Large Ensemble, einer Bigband aus Jazztalenten und etablierten Musikern. Nach dem WDR-Jazzpreis im vergangenen Jahr suchte der 31-jährige Jazzer wieder die Herausforderung und forschte nach spannenden Musikern und seltenen Instrumenten um dafür zu komponieren.

Mit an Bord seines aktuellen Konzertprojekts im Wuppertaler Café Ada ist daher nun der chinesische Musiker WuWei. Er gilt weltweit als einer der führenden Virtuosen auf der chinesischen Mundorgel Sheng. Aus der Verbindung von traditioneller chinesischer und zeitgenössischer Musik hat WuWei seine eigene musikalische Sprache entwickelt.

WuWei (Foto: Elsa Thorp)

In China verbindet man die Sheng mit dem Gesang des Phönix, dem mythischen Vogel, der sich selbst verbrennt, um aus seiner Asche wieder aufzuerstehen.

Kompositionen für die Sheng mit meinen Bigbandstücken zu kombinieren, ist sehr spannend“, meint Stefan Schultze. „Das Instrument ist äußerst komplex und hat viele unterschiedliche Klangmöglichkeiten, die für europäische Ohren zunächst sehr ungewohnt sind.“

Weitere Informationen unter www.stefanschultze.com

Termin:
6.10., 20 Uhr. Eintritt: AK 14/8 €, VVK 12/7 €.


Informationen & Kontakt:
Café ADA & MARE e.V.
info@caféada.de

www.cafeada.de

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.