06.08.2011

Carlos Diaz im Soulfood-Café Simons

Patagonien in Wuppertal - der argentinische Gitarrist wird am kommenden Mittwoch, dem 10. August um 20.00 Uhr ein Konzert im Soulfood-Café Simons in der Simonsstrasse 36 (SO 36) am Arrenberg zelebrieren.

Der argentinische Gitarrist Carlos Diaz begeistert sein Publikum mit seinem eigenwilligen, perkussiven Stil und temperamentvollen Rhythmen – Malambo, Tango, Bossa – genauso wie mit lyrischen, bisweilen besinnlichen Stücken. Seine Musik ist Ausdruck von Lebendigkeit und tiefen Empfindungen. In eigenen Kompositionen vereint er Elemente der Folklore seines Landes, Improvisation und Jazz. Er lädt ein zu einer Reise von Feuerland über Buenos Aires bis Brasilien – und von dort nach Europa.

Diaz erweitert sein Set um das mittlerweile auch in Europa sehr beliebte Cajon und ergänzt seinen Sound mit Loops. Das Cajon (Karton) ist ein Percussions-Instrument, eine Holzkiste, auf der der Trommler sitzt, das mit den Handflächen und Fingerspitzen gespielt wird und dabei einen überraschend kraftvollen Klang erzeugt. Die „Kiste“ stammt, wie so oft in der populären Musik, aus der Zeit der Sklaverei, der Feldarbeiter und Baumwollpflücker in Nord- und Mittelamerika, als Gegenstände des täglichen Lebens aus Mangel an Alternativen häufig umfunktioniert wurden, um kulturellen und spirituellen Zwecken zu dienen.

Freuen wir uns auf einen außergewöhnlichen Musik-Abend im Soulfood-Café.

Mehr Infos zu Carlos Diaz: www.cadiaz.com

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.