06.01.2010

Unterhaltungsmarathon für gute Zwecke

Zum 6. Mal heißt es am 16. Januar 2010 „Cronenberg hilft - weiter!". Die gesamten Einnahmen und Spenden des Benefizabends gehen diesmal an die gleichen Empfänger wie im letzten Jahr: die „Wuppertaler Hilfe für Kinder von Tschernobyl" und den „Bergischen Kinderhospizdienst der Caritas".

knipex

Ab 17.30 Uhr wird die Alte Schmiede der Cronenberger Firma Knipex wieder zum Schauplatz eines Unterhaltungsmixes für gute Zwecke – Kunst, Kulinaria und Klönen ist auch diesmal wieder der kurzweilige Dreiklang, der viele Spenden in die Benefizkassen spülen soll.

Anfang Januar 2005 organisierten wir unter dem Eindruck der verheerenden Tsunami-Katastrophe das erste Benefizkonzert – es wurde ebenso ein beeindruckender Beweis der Hilfsbereitschaft wie ein finanzieller Erfolg. Nun laden Kornelia und Uli Armbruster, Zangen-Marktführer Knipex und die Wochenzeitung Cronenberger Woche zur sechsten Auflage von „Cronenberg hilft – weiter!“. Bislang kamen insgesamt rund 124.000 Euro für verschiedenste gute Zwecke zusammen – die Gesamtsumme auf 150.000 Euro hochzuschrauben, das haben sich die Organisatoren für den 16. Januar vorgenommen!

Auch diesmal werden die erwarteten etwa 2.000 Besucher einiges geboten bekommen: ein Riesen-Angebot an Kulinaria von Sekt bis Salat, eine Mega-Tombola mit über 1.000 attraktiven Preisen und ein Bühnen-Marathon, der für rund fünf Stunden beste Unterhaltung garantiert – Spender-Herz, was willst Du mehr?! Das keine Langeweile aufkommen wird, dafür werden unter anderem Glenn Miller-Sound mit dem Cronenberger Posaunenchor und der Big Band des Gymnasiums Carl-Fuhlrott, Irish Folk mit der Gruppe „Frickelsome Amsel“, Kabarett mit Nicolas Ebertsbusch, Musicals mit TiC-Musikchef Stefan Hüfner und Julia Meier ( Folkwang-Hochschule), der Cover Rock Band GrooveFabrik, Tango Primavera mit dem Werner Dickel Trio sowie Uli Wewelsiep mit „Broadway goes Jazz“ garantieren – alle Mitwirkenden in der guten Stube der Firma Knipex sind wieder ohne Gage dabei! Der Eintritt zu dem kurzweiligen Benefizabend, der erneut unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Peter Jung steht, ist natürlich frei.

Anmelden

Aktuelle Stellenangebote:

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.