13.07.2011

„Soziales Engagement tut Jugendlichen und Wuppertal gut“

Die Teilnehmer des Berufsvorbereitungslehrgangs der Deutschen Angestellten-Akademie engagieren sich für Wuppertal und säuberten am 11.07.2011 die Hardt

Aktuelle Stellenangebote:

Der 11.07.2011 war für die jugendlichen Teilnehmer des diesjährigen Berufsvorbereitungslehrgangs der Deutschen Angestellten-Akademie ein besonderer Tag: Insgesamt zehn Monate lang lernen sie berufspraktische Grundlagen in den Bereichen Wirtschaft und Verwaltung, Hotel und Gastronomie sowie Gesundheit und Soziales. Ziel ist es, in dieser Zeit einen Ausbildungsplatz zu finden. An jenem Montag aber befreiten sie in einer gemeinsamen Aktion die Hardt von den Hinterlassenschaften der Wochenendbesucher. „All unsere Gruppen haben an diesem Tag ein Team gebildet, um uns für andere Jugendliche einzusetzen“.

Nun steht  Müllentsorgung nicht auf dem Stundenplan einer Berufsvorbereitung. Worum es geht, ist die Bereitschaft, freiwillig und kostenlos einen Dienst für die Gemeinschaft zu leisten und Engagement für die eigene Stadt zu entwickeln. Die Jugendlichen zwischen 17- und 25 Jahren sollen lernen, dass auch Müllentsorgung mit Verantwortung zu tun hat. Es geht darum, die Konsequenzen von Vermüllung von Waldgebieten und Parkanlagen selbst zu erleben und die Verantwortung für die Sauberkeit eines von ihnen selbst genutzten Freizeitraums zu
übernehmen.

Die Deutsche Angestellten-Akademie, die die Jugendlichen in dem Lehrgang betreut, richtete zum Abschluss der Säuberungsaktion ein kleines Grillfest aus und honorierte das Engagement der Jugendlichen für die Stadt durch die Spende einer Skaterrampe an das Nachbarschaftsheim Alte Feuerwache, eine örtliche Jugendfreizeiteinrichtung.

In diesem Zusammenhang möchte die Deutsche Angestellten-Akademie, die seit Jahrzehnten erfolgreich für die berufliche Integration junger Menschen in Wuppertal arbeitet  gemeinsam mit den Teilnehmern des Lehrgangs auf die Tatsache hinweisen, das trotz verbesserter Arbeitsmarktbedingungen noch viele engagierte junge Menschen einen Ausbildungsplatz suchen. Ausbildungsbetriebe, die noch Lehrstellen in den oben genannten Bereichen zu besetzen haben, dürfen sich gerne mit dem Weiterbildungsträger in Verbindung setzen. Im gemeinsamen Gespräch können dann Kontakte zwischen Ausbildungsbetrieben und jungen Bewerber/innen hergestellt werden.

Kontakt:
Deutsche Angestellten-Akademie Wuppertal
Uellendahler Straße 27-29
42107 Wuppertal
Tel.: 0202 – 49 30 89-17
Ansprechpartner: Christian Keller

Anmelden

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.